Salto del Guairá

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Weiterer Ausbau wünschenswert. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Avenida Paraguay, die Hauptstraße von Salto del Guairá

Salto del Guairá ist die Hauptstadt des Departamento Canindeyú, an der Grenze zu Brasilien im äußersten Osten Paraguays, rund 200 Kilometer nördlich von Ciudad del Este. An diesem Ort befand sich bereits die früheste koloniale Siedlung im heutigen Paraguay, das 1556 gegründete und im 17. Jahrhundert aufgegebene Ciudad Real.[1]

Die heutige Stadt wurde 1959 gegründet. Ihr Name leitet sich ab von den früheren Wasserfällen Saltos del Guairá, die 1982 im Itaipú-Stausee versanken. Saltos del Guairá hat etwa 15.000 Einwohner.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Encyclopædia Britannica: Salto del Guairá. Abgerufen am 25. Oktober 2015.
  2. Mein Paraguay: Salto del Guairá. Abgerufen am 25. Oktober 2015.

-24.064-54.3092Koordinaten: 24° 4′ S, 54° 19′ W