Salvi (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Salvi ist eine in Piasco im italienischen Piemont ansässige Harfenmanufaktur.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Vater von Victor Salvi (1920–2015)[1] war ein italienischer Geigenbauer, der 1913 mit seiner Frau in die USA emigrierte, wo Victor im Jahr 1920 in Chicago geboren wurde. Er erlernte wie seine beiden Geschwister das Harfenspielen und wurde Harfenist beim New York Philharmonic Orchestra und beim NBC Symphony Orchestra.

Später beschloss er, die Instrumentenbau-Tradition seiner Familie fortzuführen und fertigte im Jahr 1954 in New York seine erste Harfe. 1956 kehrte er in die Heimat seiner Eltern zurück und gründete in Genua eine Harfenbaufirma. 1974 übersiedelte die Fabrik nach Piasco, einem Dorf nahe der Stadt Saluzzo, eine Gegend, die eine lange Tradition in der Holzbearbeitung hat.

2005 wurde am Gelände der Fabrik das Museo dell'Arpa „Victor Salvi“ eingeweiht, das eine bedeutende Sammlung historischer Harfen beherbergt.

Heutige Situation[Bearbeiten]

Salvi ist einer der bedeutendsten Erzeuger von hochwertigen Harfen, die weltweit vertrieben werden. Etwa 90 Mitarbeiter fertigen jährlich insgesamt ca. 2000 Harfen, davon knapp die Hälfte Konzertharfen (Doppelpedalharfen), Hakenharfen (Harfen mit Halbtonklappen) und elektroakustische Harfen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Victor Salvi, harp maker – obituary. In: The Daily Telegraph vom 14. Mai 2015 (englisch, abgerufen am 18. Mai 2015).