Sam Bennett (Eishockeyspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Sam Bennett Eishockeyspieler
Sam Bennett
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 20. Juni 1996
Geburtsort Richmond Hill, Ontario, Kanada
Spitzname Benny[1][2]
Größe 183 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #63 (NHL)
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2014, 1. Runde, 4. Position
Calgary Flames
Spielerkarriere
2012–2015 Kingston Frontenacs
seit 2014 Calgary Flames

Samuel „Sam“ Bennett-McDowell (* 20. Juni 1996 in Richmond Hill, Ontario, Kanada) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2014 bei den Calgary Flames in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Sam Bennett wurde in Richmond Hill geboren und wuchs im benachbarten Holland Landing auf. In seiner Jugend spielte er für die York Simcoe Express sowie für die Toronto Marlboros, ehe er 2012 im OHL Priority Selection in der ersten Runde von den Kingston Frontenacs ausgewählt wurde. Bereits in seiner ersten Spielzeit in einer der stärksten Juniorenligen Kanadas kam Bennett auf 40 Scorerpunkte aus 60 Spielen. Dabei entschied er sich zu Ehren von Doug Gilmour für die Rückennummer 93 – Gilmour, der über 1400 NHL-Spiele absolvierte und in die Hockey Hall of Fame aufgenommen wurde, fungiert zudem als General Manager der Frontenacs.[2] Zum Saisonende nahm er mit der kanadischen U18-Nationalmannschaft an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2013 in Sotschi teil und gewann dort die Goldmedaille.

In der Spielzeit 2013/14 erzielte Bennett 41 Tore und 59 Vorlagen in 64 Spielen und zog damit die Aufmerksamkeit höherklassiger Teams auf sich. In Folge dessen wurde er vom Central Scouting Service auf Platz eins der vielversprechendsten Talente im anstehenden NHL Entry Draft 2014 gesetzt. Am CHL Top Prospects Game konnte er aufgrund einer Leistenverletzung allerdings nicht teilnehmen.[3] Im eigentlichen Entry Draft wurde er von den Calgary Flames an vierter Stelle ausgewählt. In der Folge nahmen ihn die Flames im Juli 2014 unter Vertrag.

Im Oktober 2014 unterzog sich Bennett einer Schulteroperation und fiel fünf Monate aus. Im Anschluss gaben ihn die Flames an die Kingston Frontenacs ab, um ihm Spielpraxis zu gewähren. Erst kurz vor Ende der regulären Saison wurde er in den NHL-Kader zurückberufen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2014/15

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts +/− PIM GP G A Pts +/− PIM
2012/13 Kingston Frontenacs OHL 60 18 22 40 –2 87 4 0 3 3 –9 2
2013/14 Kingston Frontenacs OHL 57 36 55 91 +34 118 7 5 4 9 +2 18
2014/15 Kingston Frontenacs OHL 11 11 13 24 +4 14 4 0 3 3 –4 4
2014/15 Calgary Flames NHL 1 0 1 1 –1 0 11 3 1 4 –3 8
OHL gesamt 128 65 90 155 +36 219 15 5 10 16 –11 24

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat GP G A Pts +/− PIM
2013 Kanada Ivan Hlinka Memorial Tournament Gold 5 3 1 4 +3 6
2013 Kanada U18-WM Gold 7 3 4 7 +8 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. lastwordonsports.com: „Interview With NHL Draft Prospect Sam Bennett of the Kingston Frontenacs“ (englisch, 8. März 2014, abgerufen am 17. Mai 2014)
  2. a b thestar.com: „Kingston Frontenacs’ Sam Bennett modern day Doug Gilmour: Feschuk“ (englisch, 22. Januar 2014, abgerufen am 17. Mai 2014)
  3. thewhig.com: „Bennett tops NHL draft ranking“ (englisch, 13. Januar 2014, abgerufen am 17. Mai 2014)