Sam Feuerbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sam Feuerbach auf der Leipziger Buchmesse (2019)

Sam Feuerbach, eigentlich Boris Lüdtke (* 19. Mai 1962 in Hannover), ist ein deutscher Fantasy- und Thrillerautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boris Lüdtke lebte in den ersten drei Lebensjahren in Barsinghausen bei Hannover. Danach zog die Familie nach Erkrath in Nordrhein-Westfalen, wo er bis heute mit seiner Familie lebt. Nach dem Abitur studierte er Wirtschaftswissenschaften an der Bergischen Universität Wuppertal mit dem Abschluss als Diplom-Ökonom. Nach dem Studium war er viele Jahre als IT-Security-Berater/Manager[1] tätig, bis er 2017 hauptberuflich Autor wurde. Boris Lüdtke ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.[2]

Werdegang zum Autor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus purer Lust am Schreiben verfasste Boris Lüdtke bereits mit zwölf Jahren erste Kurzgeschichten. Die Liebe zu Fabelwelten entdeckte er wenige Jahre später nach der Lektüre des High-Fantasy-Epos Der Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien. Weitere Inspiration fand er in den Werken von Altmeistern der Fantasy wie Robert Asprin, George R. R. Martin und Joe Abercrombie. Seither gehört Fantasy mit Humor und Tiefgang zum festen Bestandteil seines Lebens. Heute sagt er über sich selbst: Ich bin zum Glück nie ganz erwachsen geworden.

Zu seinen Erfolgen zählen die High-Fantasy-Reihe Die Krosann-Saga in 6 Bänden (2014–2016) sowie die am 1. November 2018 mit Band 4 beendete Reihe Der Totengräbersohn (2017 und 2018).[3] Seine Werke hat Feuerbach bisher sowohl als E-Book als auch als Taschenbuch und Hörbuch veröffentlicht. Alle Hörbücher wurden von der Audible GmbH mit Robert Frank als Sprecher produziert. Zudem hat Feuerbach die komplette Reihe der Krosann-Saga mit Werner Fuchs[4][5] als gebundene FanPro-Ausgaben herausgegeben. Mit der Anzahl der veröffentlichten Käuferrezensionen (ca. 90.000 Bewertungen mit Stand Februar 2022) bei Audible und Amazon sowie einem Bewertungsdurchschnitt von 4,8 bei maximal 5 Sternen erweist sich Sam Feuerbach als einer der beliebtesten Fantasyautoren im deutschsprachigen Raum.

Zusammen mit dem Science-Fiction-Autor Thariot (Pseudonym) schreibt er Thriller.[6] Die beiden Trilogien EchtzeiT und Instabil sind als eBook und als Taschenbuch erschienen. Alle Bände der Trilogie Instabil, Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen, Die Gegenwart ist nur ein Kartenhaus sowie Die Zukunft ist Schnee von gestern erschienen im Jahr 2019 als Hörbücher, gelesen jeweils von Robert Frank und produziert vom Ronin Hörverlag Erlangen. Die dreiteilige Thriller-Reihe EchtzeiT von Sam Feuerbach und Thariot wurde ebenfalls vom Ronin Hörverlag lizenziert und auch hier mit Robert Frank als Sprecher.

Im Oktober 2018 erhielt Sam Feuerbach als Autor gemeinsam mit dem Hörbuchsprecher Robert Frank und der Audible GmbH für Der Totengräbersohn, Band 1 den renommierten Deutschen Phantastik Preis (DPP) in der Kategorie „Bestes deutschsprachiges Hörbuch 2018“. Audible hatte das Hörbuch 2017 veröffentlicht. Den Preis nahmen Sam Feuerbach und Robert Frank gemeinsam in Berlin entgegen.[7]

Die Bände 1 bis 3 aus Der Totengräbersohn Saga sind in die englische Sprache übersetzt und unter dem Titel The Gravedigger’s Son and the Waif Girl vom Autor veröffentlicht worden. Der abschließende Band 4 soll im Herbst 2021 erscheinen. Band 1, 2 und 3 sind als englischsprachige Hörbücher erschienen und von Podium Audio produziert worden.

Nach dem Abschluss seiner im Dezember 2020 fertiggestellten 3-teiligen Fantasy-Saga Die Gaukler-Chroniken mit den drei Bänden Der Dieb und der Söldner im Jahr 2019, Die Hure und der Söldner und Die Hexe und der Söldner beide aus dem Jahr 2020, widmet sich Sam Feuerbach gegenwärtig und erstmals gemeinsam mit Autorin Mira Valentin und Autor Greg Walters aus Die Weltenbauer³ Autorenvereinigung einem Buchprojekt. Band 1 und 2 aus der als Trilogie geplanten Fantasy-Reihe Schattenstaub mit den Titeln Die Prüfung und die Die Suche erschienen Ende 2019 beziehungsweise 2020 als E-Book, Taschenbuch und Hörbuch von Audible GmbH produziert und mit Robert Frank als Sprecher. Der finale Band 3 ist für das Frühjahr 2022 angekündigt.

Im September 2021 veröffentlichte der Autor den ersten Band von Die Alchimisten Saga mit dem Titel Der Meister der Elixiere. Die als 3-Teiler geplante Reihe ist wieder im Bereich der historischen Fantasy angesiedelt und als E-Book und als Taschenbuch veröffentlicht. Die Hörbuch Adaption des Buches ist im Januar 2022 erschienen, produziert von Audible Studios und mit Robert Frank als Sprecher.

Die Weltenbauer³ Autorengruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinsam mit der Fantasyautorin und Journalistin Mira Valentin und dem Fantasyautor Greg Walters bildet Sam Feuerbach die Autorenvereinigung Die Weltenbauer³. Im November des Jahres 2020 veröffentlichten die Autorin und die beiden Autoren das erste gemeinsame Werk mit dem Titel Die Prüfung als E-Book und Taschenbuch. Band 1 aus 3-teiligen Fantasyreihe Schattenstaub. Das dazugehörige Hörbuch wurde durch Audible Studios produziert, von Robert Frank eingelesen und erschien im April 2021. Die Veröffentlichung von Band 2 mit dem Titel Die Suche erfolgte im Mai 2021 als E-Book und Taschenbuch und dessen Hörbuch Adaption am 1. Juni 2021. Mit Band 3 Die Wandlung wurde die Trilogie im Februar 2022 abgeschlossen. Auch dieser Band ist als E-Book und Taschenbuch erschienen. Audible hat die dazugehörige Hörbuchfassung für April 2022 angekündigt, wieder mit Robert Frank als Sprecher.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane (Taschenbuch/eBook/Hardcover)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Krosann-Saga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Totengräbersohn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gaukler Chroniken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Alchemisten Saga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gebundene Ausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher (Download/Stream/MP3/Audio-CD)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Krosann-Saga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Band 1: Die Auftragsmörderin. Audible Studios, 2015, gelesen von Robert Frank, 9 h 55 m
  • Band 2: Der Schwertmeister. Audible Studios, 2016, gelesen von Robert Frank, 9 h 25 m
  • Band 3: Die Sanduhr. Audible Studios, 2016, gelesen von Robert Frank, 9 h 52 m
  • Band 4: Die Myrnengöttin. Audible Studios, 2016, gelesen von Robert Frank, 10 h 42 m
  • Band 5: Der Seelenspeer. Audible Studios, 2016, gelesen von Robert Frank, 11 h 34 m
  • Band 6: Der Verräter. Audible Studios, 2016, gelesen von Robert Frank, 11 h 52 m

Der Totengräbersohn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Band 1, Audible Studios, 2017, gelesen von Robert Frank, 11 h 06 m
  • Band 2, Audible Studios, 2017, gelesen von Robert Frank, 11 h 01 m
  • Band 3, Audible Studios, 2018, gelesen von Robert Frank, 11 h 26 m
  • Band 4, Audible Studios, 2018, gelesen von Robert Frank, 9 h 44 m

Die Gaukler Chroniken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Band 1: Der Dieb und der Söldner, Audible Studios, 2019, gelesen von Robert Frank, 10 h 36 m
  • Band 2: Die Hure und der Söldner, Audible Studios, 2020, gelesen von Robert Frank, 11 h 33 m
  • Band 3: Die Hexe und der Söldner, Audible Studios, 2020, gelesen von Robert Frank, 10 h 49 m

Die Alchemisten Saga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Band 1: Der Meister der Elixiere, Audible Studios, 2022, gelesen von Robert Frank, 10 h 41 m

Schattenstaub[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trilogie mit Mira Valentin und Greg Walters:

  • Band 1: Die Prüfung, Audible Studios, 2021, gelesen von Robert Frank, 12 h 07 m
  • Band 2: Die Suche, Audible Studios, 2021, gelesen von Robert Frank, 12 h 05 m
  • Band 3: Die Wandlung, Audible Studios, 2022, gelesen von Robert Frank, 14 h 08 m

Instabil + Sequel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trilogie mit dem Autor Thariot:

  • Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen. Ronin Hörverlag, 2019, gelesen von Robert Frank, 10 h 52 m
  • Die Gegenwart ist nur ein Kartenhaus. Ronin Hörverlag, 2019, gelesen von Robert Frank, 10 h 52 m
  • Die Zukunft ist Schnee von gestern. Ronin Hörverlag, 2019, gelesen von Robert Frank, 10 h 43 m
  • Instabil – Zeitbruch. Ronin Hörverlag, 2021, gelesen von Robert Frank, 9 h 5 m

EchtzeiT[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trilogie mit dem Autor Thariot:

  • Leid kennt keinen Sonntag. Ronin Hörverlag, 2020, gelesen von Robert Frank, 10 h 16 m
  • Wer die Wahrheit quält. Ronin Hörverlag, 2020, gelesen von Robert Frank, 10 h 40 m
  • Gier frisst jede Tugend. Ronin Hörverlag, 2020, gelesen von Robert Frank, 9 h 30 m

Romane als Co-Autor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EchtzeiT (Taschenbuch/eBook)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trilogie zusammen mit dem Autor Thariot:

Instabil + Sequel (Taschenbuch/eBook)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trilogie zusammen mit dem Autor Thariot:

Schattenstaub (Taschenbuch/eBook)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trilogie zusammen mit den Autoren Mira Valentin und Greg Walters:

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2018: Deutscher Phantastik Preis. Als Autor, für das beste deutschsprachige Hörbuch 2018, „Der Totengräbersohn Buch 1“, gemeinsam mit Robert Frank als Sprecher und Audible als produzierendes Studio.
  • 2020: Skoutz Award für „Der Dieb und der Söldner“ für das beste Buch in der Rubrik Humor.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IT-Experte erschafft Fantasiewelt. In: RP Online. 2015, abgerufen am 17. Januar 2019.
  2. Die Lüdtkes unterstützen ihren Autorenpapa! In: Lokal Anzeiger Erkrath, 2015; abgerufen am 12. Dezember 2018. (über Boris Lüdtke alias Sam Feuerbach)
  3. Lovelybooks.de über den Autor Sam Feuerbach.
  4. Autorenübersicht des FanPro Verlags. Website des FanPro Verlags von Werner Fuchs. Abgerufen am 12. Dezember 2018.
  5. Hochdahls Herren der Fantasy - Sam Feuerbach und Werner Fuchs. In: RP Online. Abgerufen am 12. Dezember 2018.
  6. Interview von Skoutz mit Sam Feuerbach und Thariot. Mai 2018, abgerufen am 12. Dezember 2018.
  7. Übersicht der Gewinner des Deutschen Phantastik Preises. Website Deutscher Phantastik Preis. Abgerufen am 12. Dezember 2018.