Sam Tingle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sam Tingle
Nation: Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Föderation von Rhodesien und Njassaland (1963)
Rhodesien Sud 1964Südrhodesien Südrhodesien (1964–1968)
RhodesienRhodesien Rhodesien (1969)
Automobil-Weltmeisterschaft
Erster Start: Großer Preis von Südafrika 1963
Letzter Start: Großer Preis von Südafrika 1969
Konstrukteure
1963, 1965 und 1967 Sam Tingle · 1968 Team Gunston · 1969 Team Gunston
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
5
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden:
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Sam Tingle (* 24. August 1921 in Manchester; † 19. Dezember 2008 in Kapstadt) war ein Formel-1-Rennfahrer aus Südrhodesien, dem heutigen Simbabwe.

Karriere[Bearbeiten]

Sam Tingle war ein großer Renn-Enthusiast, der in seiner Heimat Rhodesien schon 1947 mit einem alten Bentley Rennen zu fahren begann. In den frühen 1950er Jahren fuhr er MG, ehe er sich einen gebrauchten Connaught kaufte, der vorher im Besitz von Johnny Claes war. Mit diesem Fahrzeug gewann er die rhodesische Meisterschaft.

Tingle bestritt in den 1960er Jahren regelmäßig Rennen in der südafrikanischen Monoposto-Meisterschaft. Meistens fuhr er die Rennwagen von Doug Serrurier und 1966 konnte er mit dem Sieg bei der Border Trophy in East London seinen ersten großen Sieg feiern.

Tingle startete zwischen 1963 und 1969 fünfmal beim Großen Preis von Südafrika. 1969 schaffte Tingle, der neben John Love der zweite bekannte rhodesische Rennfahrer der 1960er Jahre war, mit dem achten Rang seine beste Platzierung im südlichsten Land Afrikas. Sein letztes Rennfahrzeug war ein Brabham BT24.

Statistik in der Automobil-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Diese Statistik umfasst alle Teilnahmen des Fahrers an der Automobil-Weltmeisterschaft, die heutzutage als Formel-1-Weltmeisterschaft bezeichnet wird.

Gesamtübersicht[Bearbeiten]

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
1963 Sam Tingle LDS Mk1 Alfa Romeo 1.5 L4 1
1965 Sam Tingle LDS Mk2 Alfa Romeo 1.5 L4 1
1967 Sam Tingle LDS Mk3B Climax 2.8 L4 1
1968 Team Gunston LDS Mk3B Repco 3.0 V8 1
1969 Team Gunston Brabham BT24 Repco 3.0 V8 1
Gesamt 5

Einzelergebnisse[Bearbeiten]

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
1963 Flag of Monaco.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of the Netherlands.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Italy.svg Flag of the USA.svg Flag of Mexico (1934-1968).svg Flag of South Africa (1928-1994).svg    
                  DNF    
1965 Flag of South Africa (1928-1994).svg Flag of Monaco.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of the Netherlands.svg Flag of Germany.svg Flag of Italy.svg Flag of the United States.svg Flag of Mexico (1934-1968).svg    
13                      
1967 Flag of South Africa (1928-1994).svg Flag of Monaco.svg Flag of the Netherlands.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Canada.svg Flag of Italy.svg Flag of the United States.svg Flag of Mexico (1934-1968).svg  
DNF                      
1968 Flag of South Africa (1928-1994).svg Flag of Spain (1945 - 1977).svg Flag of Monaco.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of the Netherlands.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Italy.svg Flag of Canada.svg Flag of the United States.svg Flag of Mexico.svg
DNF                      
1969 Flag of South Africa (1928-1994).svg Flag of Spain (1945 - 1977).svg Flag of Monaco.svg Flag of the Netherlands.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Italy.svg Flag of Canada.svg Flag of the United States.svg Flag of Mexico.svg  
8                      
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Literatur[Bearbeiten]