Sam Tsui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Samuel Tsui (* 2. Mai 1989 in Blue Bell, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Musiker, der seine Werke über YouTube veröffentlicht. Bekanntheit erlangte er durch das Covern von verschiedenen Titeln bekannter Interpreten, sowie auch durch das Spielen von Medleys und Mashups.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tsui hat einen chinesischen Vater und eine US-amerikanische Mutter. Er wuchs nur eine Straße entfernt von Kurt Hugo Schneider auf, seinem heutigen Produzenten und Musikerkollegen, mit dem er auch die Wissahickon High School besuchte. Tsui graduierte 2011 in dem Studiengang Altgriechisch Magna Cum Laude an der Yale University.[1] Am 15. April 2016 gab Tsui in seinem Vlog bekannt, dass er seit Längerem eine Beziehung mit Casey Breves führt.[2] Breves erschien bereits in mehreren Videos auf Tsuis Kanal, wie zum Beispiel dem erfolgreichen „Thinking Out Loud / I'm Not The Only One MASHUP“. Am 16. April 2016 haben die beiden geheiratet.[3]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tsui und Schneider begannen schon in der Highschool mit ersten gemeinsamen Aufnahmen an einem Keyboard mit primitiven Aufnahmegeräten und dem Programm GarageBand. Später schrieben sich beide an der Yale University ein, wo sich eine musikalische Partnerschaft entwickelte. Gemeinsam produzierten sie eine Reihe verschiedener Covers und Medleys, sowie 2009 auch einige Folgen einer Online-Serie genannt „College Musical“, aus denen 2014 ein vollständiger Film hervorging.[4][5] Im Dezember 2010 wurde Schneiders YouTube-Kanal „KurtHugoSchneider“ über 579 Millionen mal von Usern aus aller Welt besucht, und 2,5 Mio. Mitglieder auf YouTube hatten den Kanal bereits abonniert. Das am meisten angesehene Video (über 134 Millionen Klicks) ist derzeit ein Cover von Just a Dream (Nelly), in dem Tsui ein Duett mit Christina Grimmie singt.

Im Juni 2011 verzeichnete Schneiders YouTube-Kanal über eine Million Abonnenten, 2015 bereits über fünf Millionen, außerdem über 1 Milliarde Aufrufe. Am 11. Mai 2013 erschien sein gemeinsam mit Kurt Hugo Schneider produzierte neues Album. Seit dem 14. August 2011 verfügt Tsui über einen eigenen YouTube-Kanal „TheSamTsui“, der im Juli 2016 bereits 2,5 Millionen Abonnenten und über 280 Millionen Video-Aufrufe zählt. Die meisten Videos werden allerdings weiterhin über Schneiders Kanal veröffentlicht.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Februar 2010: The Covers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album The Covers wurde über den iTunes Store am 9. Februar 2010 veröffentlicht und enthält zehn Coverversionen bekannter Songs.

Oktober 2010: DJ Got Us Falling in Love[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 10. Oktober 2010 wurde ein Mini-Album durch "Mud Hut Digital" veröffentlicht, welches drei Covers beinhaltet:

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tsui hat bisher neun Singles veröffentlicht, darunter einen Originalsong unter NoodleHouse Records und vier Coversongs unter Mud House Digital.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sam Tsui auf der Website der Yale University (Memento vom 8. Februar 2013 im Internet Archive).
  2. Vlog - Exciting News!!!!!, Vlog von Sam Tsui vom 15. April 2016 auf YouTube. Abgerufen am 5. Juli 2016.
  3. Tweet von Casey Breves auf Twitter vom 16. April 2016, abgerufen am 5. Juli 2016.
  4. Tweet von Kurt Hugo Schneider auf Twitter vom 27. August 2014, abgerufen am 5. Juli 2016.
  5. College Musical in der IMDb. Abgerufen am 5. Juli 2016.