Samir ar-Rifaʿi (Politiker, 1966)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Samir ar-Rifaʿi

Samir ar-Rifaʿi (arabisch ‏سمير زيد الرفاعي‎, DMG Samīr Zaid ar-Rifāʿī; * 1. Juli 1966[1]) war vom 14. Dezember 2009 bis zum 1. Februar 2011 Premierminister des Königreichs Jordanien.[2][3]

Samir Rifai ist der Sohn des ehemaligen Ministerpräsidenten Zaid ar-Rifaʿi. Sein Großvater Samir ar-Rifaʿi war ebenfalls jordanischer Ministerpräsident.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. H.E. Samir Zaid Al-Rifai (PDF; 2,2 MB) Central Electricity Generating Company, Annual Report 2007. Abgerufen am 29. Dezember 2009.
  2. http://www.jordanembassyus.org/new/govlisting.shtml
  3. http://derstandard.at/1295571099332/Regierung-nach-Protesten-zurueckgetreten