Samograd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Samograd
Gewässer Adriatisches Meer
Inselgruppe Kornaten
Geographische Lage 43° 41′ 16″ N, 15° 33′ 27″ OKoordinaten: 43° 41′ 16″ N, 15° 33′ 27″ O
Samograd (Kroatien)
Samograd
Länge 360 m
Breite 160 m
Fläche 4 ha
Höchste Erhebung 33 m
Einwohner (unbewohnt)

Samograd ist eine kleine kroatische Insel in der Adria in der Gruppe der Kornaten.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die unbewohnte Insel liegt rund 28 km westlich von Šibenik und etwa 74 km nordwestlich von Split. Sie befindet sich östlich der Insel Kurba Vela und westlich von Žirje. Die nächstgelegene Insel ist Vrtlić im Nordwesten. Die Fläche Samograds beträgt 44.894 m², die höchste Erhebung 33 Meter.

Samograd gehört zum Nationalpark Kornaten.

Flora und Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samograd hat einige endemische Arten, darunter Campanula pyramidalis, Euphorbia fragifera, Corydalis acaulis und Iris illyrica.[1]

1956 wurde durch M. Radovanović eine Unterart der Ruineneidechse beschrieben, die auf Samograd und der Nachbarinsel Vrtlić vorkam. Sie trägt den Namen Podarcis sicula samogradi.[2]

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Insel wird wegen eines Riffs von Tauchern besucht.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Marija Pandža: Flora of the island of Žirje and the small islands around it (eastern Adriatic coast, Croatia) (PDF; 193 kB)
  2. Wolfgang Bischoff: Übersicht der Arten und Unterarten der Familie Lacertidae. 5. Die Gattung Podarcis. In: Die Eidechse, H. 5 (1992), S. 6–20. (PDF; 106 kB)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Website des Nationalparks (englisch). Abgerufen am 3. April 2013.