Samson AG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

SAMSON AG

Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1. April 1907
Sitz Frankfurt am Main, Deutschland Deutschland
Mitarbeiterzahl 1889[1]
4000 (Konzern)[2]
Umsatz 288,9 Mio. Euro[1]
667 Mio. Euro (Gruppe)[3]
Branche Mess- und Regeltechnik
Website www.samsongroup.com
Stand: 12. Juni 2017

Die Samson AG ist ein im Jahre 1907 von Hermann Sandvoss gegründeter Hersteller von Stellventiltechnik. Samson produziert Ventile, Regler ohne Hilfsenergie, Antriebe, Anbaugeräte, Signalumformer, Regler und Automationssysteme, Sensoren und Thermostate und Digitale Lösungen. Einsatzbereiche sind unter anderem Chemieanlagen, Kraftwerke, Fernwärmeverteilung, Lebensmittelerzeugung und Gebäudeautomation. Das Unternehmen gehört weltweit zu den führenden Anbietern bei Regelarmaturen in der Chemischen Industrie.[4]

Die Samson AG beschäftigt weltweit etwa 4500 Mitarbeiter in circa 60 Tochtergesellschaften mit Vertretungen in 66 Ländern.[5] Stammsitz des Unternehmens ist seit 1916 Frankfurt am Main.[6] Auf dem 150.000 Quadratmeter großen Firmengelände arbeiten circa 2000 Mitarbeiter.[5] Dort wurde im November 2017 ein Forschungs- und Entwicklungsprüfzentrum in Betrieb genommen.[6] Im März 2021 gab der Industriekonzern überraschend bekannt, den Stammsitz des Unternehmens nach mehr als 100 Jahren von Frankfurt in die benachbarte Stadt Offenbach zu verlagern. Der Vorstandsvorsitzende begründete die Entscheidung damit, dass sich die Anforderungen an eine hochmoderne Produktion auf dem aktuell 13 Hektar großen Gelände nicht zukunftsfähig abbilden ließen.[7] Die neuen Produktionsanlagen sollen auf dem ehemaligen Alessa-Gelände in Offenbach entstehen.[8]

Weitere Produktionsstandorte befinden sich in China, Frankreich, Italien, Indien, Russland, Spanien Türkei und der USA.[2]

Im September 2019 wurde ein Joint Venture mit der Firma Krohne Messtechnik umgesetzt: Focus-On;[9] Sitz des Joint Ventures ist Dordrecht in den Niederlanden. Das erste Produkt ist ein Regelventil, das KI nutzt und Sensoren zur Messung von Durchfluss, Druck und Temperatur enthält.[10]

Konzern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Samson gehören neben der Samson AG die folgenden Tochtergesellschaften:[11]

  • Air Torque S.p.A.
  • Cera System Verschleißschutz GmbH
  • KT-Elektronik, Klaucke und Partner GmbH
  • Leusch GmbH Industriearmaturen
  • Pfeiffer Chemie – Armaturenbau GmbH
  • Ringo Válvulas S.L.
  • SED Flow Control GmbH
  • Starline S.p.A.
  • UBIX GmbH[12]
  • Vetec Ventiltechnik GmbH[13]
  • Focus-On: Joint Venture mit Krohne Messtechnik (50:50)

Management[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorstand:[14]

  • Andreas Widl (CEO, CMO, Vorstandsvorsitzender)
  • Thomas Steckenreiter (CTO, COO, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender)
  • Dominic Deller (CFO)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bundesanzeiger: Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.04.2016 bis zum 31.03.2017
  2. a b SAMSON AG: Auf einen Blick • SAMSON. Abgerufen am 14. August 2018.
  3. SAMSON Magazin (PDF; 2,4 MB) Ausgabe 19, Oktober 2015.
  4. SAMSON Magazin (PDF; 7,1 MB) Ausgabe 16, Oktober 2012.
  5. a b SAMSON Auf einen Blick
  6. a b Frankfurter Neue Presse vom 21. November 2017, Unternehmen Samson stärkt Frankfurter Stammsitz, abgerufen am 5. Dezember 2019.
  7. Samson AG zieht um: Frankfurt verliert Weltkonzern an Offenbach. In: Top Magazin Frankfurt. 30. März 2021, abgerufen am 10. April 2021.
  8. Thomas Kirstein: Allessa-Gelände – Sensation in der Wirtschaft: Weltkonzern zieht von Frankfurt nach Offenbach. In: Offenbach. 2. April 2021. Auf OP-online.de, abgerufen am 21. Oktober 2021.
  9. finanznachrichten vom 5. Dezember 2019, Eins zu vier für den Prozessknoten: Durchflussmessung und Stellventil integriert, abgerufen am 8. Dezember 2019.
  10. chemietechnik.de vom 5. Dezember 2019, Durchflussmessung und Stellventil integriert, abgerufen am 13. Dezember 2019.
  11. SAMSON AG: Tochtergesellschaften • SAMSON. Abgerufen am 14. August 2018.
  12. SAMSON AG: SAMSON übernimmt Mehrheit an modernster Digitalisierungs- und Automatisierungsplattform ubix. Abgerufen am 6. Juli 2019.
  13. vetec GmbH: VETEC Ventiltechnik GmbH – Vetec GmbH. Abgerufen am 26. März 2017.
  14. SAMSON: Veränderungen im Vorstand der SAMSON AKTIENGESELLSCHAFT. In: Website SAMSON. SAMSON AG, 27. Januar 2020, abgerufen am 23. Oktober 2020.