Samsung Galaxy S9

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Samsung Galaxy S9
Logo
Samsung Galaxy S9 und S9+

Samsung Galaxy S9 und S9+

Hersteller Samsung
Serie Samsung Galaxy
Veröffentlichung 25. Februar 2018[1] (Präsentation)
16. März 2018[2] (Verfügbarkeit)
Vorgänger Samsung Galaxy S8
Technische Daten
Anzeige 5,8 Zoll (S9) / 6,2 Zoll (S9+), 2960 × 1440 px
Digitalkamera 12 MP, Vario-Blende mit f/1,5 sowie f/2,4, Autofokus, optische Bildstabilisierung(OIS)
Frontkamera 8 MP, Autofokus, f/1,7-Blende
Aktuelles Betriebssystem Android 8.0 „Oreo
System-on-a-Chip Europa: Samsung Exynos 9810; 4 × 2,7 GHz und 4 × 1,7 GHz Octa-Core
Prozessor Exynos: Octa-core (4×2.8 GHz & 4×1.7 GHz)

Snapdragon: Octa-core (4×2.7 GHz & 4×1.7 GHz) Kryo 385

RAM 4 GB (S9) / 6 GB (S9+)
Grafikprozessor Mali-G72 MP18, 572 MHz
Interner Speicher 64 / 256 GB
Speicherkarte microSDXC mit bis zu 400 GB

Sensoren

Barometer, Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Umgebungslichtsensor, Kompass, Fingerabdruckscanner, Gesichtsscanner, Irisscanner

SAR-Wert

S9: 0,32 W/kg; S9+: 0,27 W/kg

Konnektivität

Mobilfunknetze

GSM, UMTS, LTE-A

Weitere Funkverbindungen

WLAN (IEEE 802.11 a/b/g/n/ac) (2,4 GHz und 5 GHz), Bluetooth 5.0, ANT+, NFC, GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo

Anschlüsse

USB 3.1 (Typ-C, OTG), 3,5-mm-Klinke

Akkumulator
Typ Lithium-Ionen-Akkumulator, 3000 mAh (S9) / 3500 mAh (S9+)
Wechselbar Nein
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 148 / 158 mm × 69 / 74 mm × 9 mm
Gewicht 163 / 189 g
Besonderheiten

Das Samsung Galaxy S9 und das Samsung Galaxy S9+ sind Smartphones des Herstellers Samsung. Die beiden Smartphones wurden am 25. Februar 2018 auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt.[1] Der offizielle Verkaufsstart in Deutschland war der 16. März 2018.[3]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kameras[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samsung legt bei dem S9 und S9+ einen Schwerpunkt auf die Kameras des Smartphones. So lautete schon der Slogan auf der Einladung: „The Camera, reimagined“[4], zu Deutsch etwa: „Die Kamera, weitergedacht“. "Mit zwei verschiedenen Blendenöffnungen stellt sich die variable Blende vollautomatisch auf das Umgebungslicht ein. Die variable Blende unterstützt eine F1.5- und F2.4-Einstellung."[5] Außerdem gibt es die Möglichkeit, in Super-Zeitlupe, d. h. mit 960 Bildern pro Sekunde, aufzunehmen, allerdings ist die Länge einer solchen Sequenz auf 0,2 Sekunden begrenzt.[6]

Bildschirm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowohl das Galaxy S9 als auch das Galaxy S9+ besitzen ein QHD bzw. Quad-HD Super AMOLED-Display mit einem Bildschirmverhältnis von 18,5:9 und einer Auflösung von 2960 × 1440 Pixeln.[7][2]

Lautsprecher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Neuheit für Smartphones der Samsung Galaxy-Reihe ist die Verwendung von Dolby Atmos-Lautsprechern im S9 und S9+.[7]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b MWC: Samsungs Galaxy S9 stiehlt der Konkurrenz die Show. In: handelsblatt.com. Handelsblatt, 25. Februar 2018, abgerufen am 28. Februar 2018.
  2. a b Samsung Galaxy S9: High-End-Smartphone mit variablen Kamerablenden und AR-Emojis. In: heise.de. Heise online, 25. Februar 2018, abgerufen am 28. Februar 2018.
  3. Galaxy S9 und S9+ ausprobiert: Samsung legt mit 960-FPS-Kamera und AR Emoji nach (Seite 1). In: computerbase.de. ComputerBase, 25. Februar 2018, abgerufen am 28. Februar 2018.
  4. Galaxy S9: Das kann Samsungs neue Kamera mit Telefonfunktion. In: handelsblatt.com. Handelsblatt, 25. Februar 2018, abgerufen am 28. Februar 2018.
  5. Samsung S9 Kamera. Abgerufen am 11. März 2018.
  6. Kamera | Samsung Galaxy S9 und S9+. Abgerufen am 28. März 2018 (deutsch).
  7. a b Galaxy S9 und S9+ ausprobiert: Samsung legt mit 960-FPS-Kamera und AR Emoji nach (Seite 2). In: computerbase.de. ComputerBase, 25. Februar 2018, abgerufen am 28. Februar 2018.