Samtgemeinde Scharnebeck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Samtgemeinde Scharnebeck
Deutschlandkarte, Position der Samtgemeinde Scharnebeck hervorgehoben

Koordinaten: 53° 18′ N, 10° 31′ O

Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Lüneburg
Fläche: 136,03 km2
Einwohner: 15.678 (31. Dez. 2021)[1]
Bevölkerungsdichte: 115 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: LG
Verbandsschlüssel: 03 3 55 5407
Verbandsgliederung: 8 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Marktplatz 1
21379 Scharnebeck
Website: www.scharnebeck.de
Samtgemeindebürgermeister: Laars Gerstenkorn (CDU)
Lage der Samtgemeinde Scharnebeck im Landkreis Lüneburg
Landkreis LüneburgNiedersachsenSchleswig-HolsteinMecklenburg-VorpommernLandkreis Lüchow-DannenbergLandkreis UelzenLandkreis HeidekreisLandkreis HarburgRehlingenSoderstorfOldendorfAmelinghausenBetzendorfBarnstedtMelbeckDeutsch EvernWendisch EvernEmbsenSüdergellersenKirchgellersenWestergellersenReppenstedtReppenstedtMechtersenVögelsenRadbruchBardowickHandorfWittorfLüneburgBarendorfVastorfReinstorfThomasburgDahlenburgBoitzeNahrendorfTosterglopeDahlemBleckedeNeetzeAdendorfScharnebeckRullstorfLüdersburgHittbergenHohnstorfEchemArtlenburgBarumBrietlingenAmt NeuhausKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

In der Samtgemeinde Scharnebeck im niedersächsischen Landkreis Lüneburg haben sich acht Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samtgemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artlenburg, Flecken
  2. Brietlingen
  3. Echem
  4. Hittbergen
  5. Hohnstorf (Elbe)
  6. Lüdersburg
  7. Rullstorf
  8. Scharnebeck

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Samtgemeinde Scharnebeck gehört zum Landtagswahlkreis 48 Elbe und zum Bundestagswahlkreis 38 Lüchow-Dannenberg – Lüneburg.[2][3]

Samtgemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samtgemeindewahl 2021
Wahlbeteiligung: 63,02 %
 %
40
30
20
10
0
35,3 %
27,5 %
19,2 %
6,0 %
5,8 %
2,4 %
2,0 %
1,8 %
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
d Freie Wähler Gemeinschaft Unabhängiger Bürger Samtgemeinde Scharnebeck
g Unsere Samtgemeinde Scharnebeck Wählergemeinschaft

Der Samtgemeinderat besteht aus 32 Ratsfrauen und Ratsherren. Dies ist die festgelegte Anzahl für eine Samtgemeinde mit einer Einwohnerzahl zwischen 15.001 und 20.000 Einwohnern.[4] Die Ratsmitglieder werden durch eine Kommunalwahl für jeweils fünf Jahre gewählt. Sitz und Stimme im Samtgemeinderat hat außerdem der hauptamtliche Samtgemeindebürgermeister.

Aus dem Ergebnis der Kommunalwahl 2021 ergab sich folgende Sitzverteilung:[5]

Stand: Kommunalwahl am 12. September 2021

Samtgemeindebürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptamtlicher Samtgemeindebürgermeister ist Laars Gerstenkorn (CDU). Bei der letzten Direktwahl zum Samtgemeindebürgermeister am 26. Mai 2019 wurde er mit 62,93 Prozent der Stimmen gegen Anne-Carin Büttner (SPD) wiedergewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 67,55 Prozent.[6]

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesamt für Statistik Niedersachsen, LSN-Online Regionaldatenbank, Tabelle A100001G: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Stand 31. Dezember 2021 (Hilfe dazu).
  2. Landtagswahlkreise ab 16. Wahlperiode. Wahlkreiseinteilung für die Wahl zum Niedersächsischen Landtag. Anlage zu § 10 Abs. 1 NLWG, S. 4. (PDF (Memento des Originals vom 25. Juli 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nls.niedersachsen.de; 87 kB)
  3. Beschreibung der Wahlkreise. Anlage zu § 2 Abs. 2 Bundeswahlgesetz. In: Achtzehntes Gesetz zur Änderung des Bundeswahlgesetzes. Anlage zu Artikel 1. Bonn 18. März 2008, S. 325. (PDF (Memento des Originals vom 25. Juli 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bundeswahlleiter.de; 200 kB)
  4. Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) in der Fassung vom 17. Dezember 2010; § 46 – Zahl der Abgeordneten, abgerufen am 12. November 2014
  5. Ergebnis Samtgemeindewahl 2021. Abgerufen am 9. Juli 2022.
  6. Ergebnis Wahl zum Samtgemeindebürgermeister 2019. 26. Mai 2019, abgerufen am 2. August 2022.