Samuel Rösch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Samuel Rösch (* 24. August 1994[1]) gewann 2018 die achte Staffel von The Voice of Germany.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samuel Rösch wuchs im erzgebirgischen Ort Großrückerswalde auf. Er hat zwei Brüder und ist verheiratet.[1] Er beteiligte sich schon früh musikalisch und ehrenamtlich in der Kirchgemeinde seine Heimatortes. Rösch studiert evangelische Religionspädagogik in Moritzburg im Masterstudium.[2][1] An der Zwickauer Fucikschule absolvierte er sein Praktikum als Religionslehrer.[3] Zudem ist er der Frontman und Sänger der Band PaperClip. Er gewann 2018 die achte Staffel von The Voice of Germany.[4] Ab Januar 2019 geht er zusammen mit den anderen beiden Finalisten auf Tournee.[3][5] Nach seinem Sieg bei der Castingshow hat er für 2019 zwei Urlaubssemester für sein Studium eingeplant.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Band, paperclip-band.de, abgerufen am 29. Dezember 2018
  2. Aufregung beim Auftritt gehört dazu, Freie Presse, 27. November 2018
  3. a b Zwickau im Rösch-Fieber, Freie Presse, 15. Dezember 2018
  4. TV-Castingshow: Samuel Rösch gewinnt "The Voice of Germany", spiegel.de, 17. Dezember 2018
  5. a b "Voice"-Gewinner Samuel hat für Weihnachten fast keine Zeit, tag24.de, 23. Dezember 2018