San Ġiljan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
San Ġiljan
(St. Julian's)
Wappen Karte
Wappen
AttardBalzanBirkirkaraBirżebbuġaCospicuaDingliFguraFlorianaFontanaGħajnsielemGħajnsielemGħarbGħargħurGħasriGħaxaqGudjaGżiraĦamrunIklinKalkaraKerċemKirkopLijaLuqaMarsaMarsaskalaMarsaxlokkMdinaMellieħaMġarrMostaMqabbaMsidaMtarfaMunxarQalaNaxxarPaolaPembrokePietàNadurQormiQrendiRabatSafiSan ĠiljanSan ĠwannSan LawrenzSan Pawl il-BaħarSannatSanta LuċijaSanta VeneraSengleaSiġġiewiSliemaSwieqiTarxienTa’ XbiexVallettaVictoriaVittoriosaXagħraXewkijaXgħajraŻabbarŻebbuġŻebbuġŻejtunŻurrieqKarte
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Malta
Gzejjer: Malta Majjistral (Nordwest-Malta)
Distretti: Northern Harbour
Fläche: 1,608.904 km²
Einwohner: 8601
(31. Dezember 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 5346 Einw./km²
ISO 3166-2: MT-48
Postleitzahl: STJ
Website: lc.gov.mt/Page.aspx?catid=50&pid=184
Politik
Bürgermeister: Peter Bonello (PN)

Koordinaten: 35° 55′ N, 14° 29′ O

Gemeinderatswahlen 2008
 %
70
60
50
40
30
20
10
0
61,55 %
(+7,40 %p)
33,13 %
(-6,83 %p)
5,32 %
(-0,56 %p)
2005

2008


San Ġiljan (englisch: St. Julian's oder St. Julians) ist eine Stadt im Distrikt Northern Harbour an der Nordostküste von Malta mit 8601 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich war San Ġiljan ein kleines Fischerdorf an der Spinola Bay, in der sich auch heute noch ein kleiner Hafen befindet. Ab den 1930er Jahren siedelten sich in San Ġiljan zunehmend wohlhabende Malteser an, wodurch sich das Bild des Ortes – beschleunigt durch die zunehmende Konzentration der Wirtschaft auf den Tourismus – wandelte.

Der Ortsteil Paceville liegt im Westen von San Ġiljan, zwischen Spinola Bay und St. George's Bay.

Erscheinungsbild[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders bekannt ist San Ġiljan durch sein Vergnügungsviertel Paceville (auch: Paċeville) mit seinen mehr als 350 Diskotheken, Bars und Kneipen. Gerade aufgrund dieses Freizeitangebots gilt San Ġiljan zusammen mit dem Nachbarort Sliema als Partyhochburg der Insel und ist gerade bei jungen Urlaubern, aber auch bei den Einheimischen sehr beliebt. Paceville wird auch gelegentlich „Sin City“ genannt.

In San Ġiljan befinden sich zudem einige Hotels der Luxusklasse wie die Hotels Hilton, Intercontinental oder Westin, sowie das bei der einheimischen Bevölkerung wenig beliebte Hochhaus Portomaso Business Tower.

Der Ort beherbergt seit dem Jahr 2013 das einzige Chabad-Zentrum für die Juden des Inselreiches und Gäste. Das Zentrum feiert alle religiösen Feste der Juden, darüber hinaus gibt es einen Kindergarten und das einzige koschere Restaurant in Malta.[2]

Ansichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Julian's – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: San Ġiljan – Reiseführer

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. National Statistics Office Malta: Demographic Review 2013 (PDF-Datei; 850 kB)
  2. Jewish Life and Kosher in Malta, abgerufen am 3. März 2017.