San Andrés (Santander)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
San Andrés
Koordinaten: 6° 49′ N, 72° 51′ W
Karte: Kolumbien
marker
San Andrés
San Andrés auf der Karte von Kolumbien
Colombia - Santander - San Andrés.svg
Lage der gesamten Fläche der Gemeinde San Andrés auf der Karte von Santander
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Santander
Stadtgründung 1760
Einwohner 8094 (2019)
Stadtinsignien
BANDERA SAN ANDRES.jpg
Escudo san andres1.jpg
Detaildaten
Fläche 278 km2
Bevölkerungsdichte 29 Ew./km2
Höhe 1675 m
Zeitzone UTC−5
Stadtvorsitz Julián Mauricio Pedraza Santamaría (2016–2019)
Website www.sanandres-santander.gov.co
San Andrés von oben
San Andrés von oben

San Andrés ist eine Gemeinde (municipio) im Departamento Santander in Kolumbien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Laguna de Ortices

Die Gemeinde San Andrés liegt in der Provinz García Rovira im östlichen Santander in den kolumbianischen Anden. San Andrés ist bekannt für seine Lagunen, insbesondere die Laguna de Ortices, zu der diverse Mythen existieren.[1] An die Gemeinde grenzen im Nordwesten Guaca, im Nordosten Cerrito, im Osten Concepción und Málaga, im Südosten Molagavita und im Südwesten Cepitá.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde San Andrés hat 8094 Einwohner, von denen 2549 im städtischen Teil (cabecera municipal) der Gemeinde leben (Stand: 2019).[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

San Andrés wurde 1760 von José de las Casas Novas und Juan Fernando Caballero de los Olivos gegründet.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: San Andrés – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Nuestro municipio. Alcaldía del Municipio de San Andrés – Santander, abgerufen am 17. April 2019 (spanisch).
  2. ESTIMACIONES DE POBLACIÓN 1985 - 2005 Y PROYECCIONES DE POBLACIÓN 2005 – 2020 TOTAL DEPARTAMENTAL POR ÁREA. (Excel; 1,72 MB) DANE, 11. Mai 2011, abgerufen am 17. April 2019 (spanisch, Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien).