San Carlos (Rennstrecke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Rennstrecke von San Carlos ist eine Rennstrecke in der venezolanischen Stadt San Carlos im Bundesstaat Cojedes, südwestlich der Hauptstadt Caracas.

Die Strecke beherbergte zwischen 1977 und 1979 den Großen Preis von Venezuela im Rahmen der FIM-Motorrad-Straßenweltmeisterschaft sowie 1976 einen Lauf zur Formel-750-Weltmeisterschaft.

Der damals genutzte Kurs hatte eine Länge von 4,135 Kilometern, sieben Rechts- und vier Linkskurven und wurde im Uhrzeigersinn befahren.

Sieger der Motorrad-WM-Rennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 125 cm³ 250 cm³ 350 cm³ 500 cm³
1977 Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Bultaco) ItalienItalien Walter Villa (Bimota-Harley-Davidson) JapanJapan Takazumi Katayama (Yamaha) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Sheene (Suzuki)
1978 ItalienItalien Pier Paolo Bianchi (Minarelli) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts sr. (Yamaha) JapanJapan Takazumi Katayama (Yamaha) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Sheene (Suzuki)
1979 Spanien 1977Spanien Ángel Nieto (Minarelli) ItalienItalien Walter Villa (Yamaha) Venezuela 1954Venezuela Carlos Lavado (Yamaha) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Sheene (Suzuki)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 9° 39′ 52″ N, 68° 33′ 14″ W