San Luis Potosí (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
San Luis Potosí
Koordinaten: 22° 9′ N, 100° 59′ W
Karte: San Luis Potosí
marker
San Luis Potosí
San Luis Potosí auf der Karte von San Luis Potosí
Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat San Luis Potosí
Municipio San Luis Potosí
Stadtgründung 4. November 1592
Einwohner 722.772 (2010)
Stadtinsignien
Coat of arms of San Luis Potosi.svg
Flag of San Luis Potosi.svg
Detaildaten
Fläche 151 km2
Bevölkerungsdichte 4.787 Ew./km2
Höhe 1850 m
Website San Luis Potosí
San Luis Potosí – Kathedrale
San Luis Potosí – Kathedrale
San Luis Potosí – altes und neues Zentrum
San Luis Potosí – altes und neues Zentrum

San Luis Potosí ist eine Großstadt mit ca. 750.000 Einwohnern im nördlichen Zentralmexiko und die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates. Gegründet wurde sie am 4. November 1592. Das historische Zentrum der Stadt wurde im Jahr 2010 als Teil des Camino Real de Tierra Adentro von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft.[1]

San Luis Potosí bildet den Kern der Zona Metropolitana de San Luis Potosí mit über einer Million Einwohnern. Darüber hinaus ist San Luis Potosí Verwaltungssitz des Municipio San Luis Potosí und Sitz des Erzbistums San Luis Potosí.

Lage und Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ca. 440 km nordwestlich von Mexiko-Stadt befindliche und ca. 1850 m hoch gelegene Stadt wird in östlicher Richtung durch die Sierra de Álvarez und im Westen durch die Sierra San Miguelito eingefasst. Höchste Erhebung und zugleich Hausberg von San Luis Potosí ist der im Südwesten gelegene Cerro el Potosí (2670 m). Das Klima ist trocken und warm; Regen (ca. 340 mm/Jahr) fällt überwiegend im Sommerhalbjahr.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 2000 2005 2010
Einwohner 629.208 685.934 722.772[3]

Der deutliche Bevölkerungszuwachs beruht im Wesentlichen auf der immer noch anhaltenden Zuwanderung von Einzelpersonen und Familien aus den Dörfern der Umgebung.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bedeutung der Stadt als „Silberstadt“ hat im Laufe der Geschichte abgenommen und ist heutzutage gleich Null. In der Zona Industrial von San Luis Potosí haben sich einige internationale Unternehmen angesiedelt, vor allem solche aus der Stahlindustrie und der Automobilindustrie, z. B. Thyssenkrupp, Daimler, Continental, EJOT-ATF Fasteners de Mexico (EJOT), Dräxlmaier Group und Bizerba. Die BMW AG baut seit 2016 ein Werk, welches im Jahr 2019 die Produktion aufnehmen soll.[4]

Die Privatuniversität Instituto Tecnológico y de Estudios Superiores de Monterrey (ITESM) hat in San Luis einen Campus.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

San Luis Potosí ist eine der „Silberstädte“ Mexikos, wirtschaftlich jedoch schon immer auch als Zentrum eines Viehzuchtgebietes bedeutend. Benannt wurde sie nach dem französischen König Ludwig IX., genannt „Ludwig der Heilige“ (daher San Luis) und der Silberstadt Potosí im heutigen Bolivien, da man eben soviel Reichtum erwartete wie aus den dortigen Minen. Während der französischen Intervention in Mexiko (1861–1867) war San Luis Potosí Sitz der republikanischen Regierung unter Benito Juárez.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der historische Stadtkern hat viele koloniale Bauwerke – besonders die Fassaden der dreischiffigen Kathedrale und die des Santuario de Nuestra Señora de Guadalupe mit ihren hervortretenden Mittelteilen gelten als sehr sehenswert. Seit dem Jahr 2001 steht der Stadtkern auf der Tentativliste des World Heritage Committee der UNESCO.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: San Luis Potosí – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. San Luis Potosí – UNESCO
  2. San Luis Potosí – Klimatabellen
  3. San Luis Potosí – Bevölkerungsentwicklung
  4. San Luis Potosí – BMW Group Plant
  5. San Luis Potosí – ITESM