San Marcos (Kolumbien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
San Marcos
Koordinaten: 8° 40′ N, 75° 8′ W
Karte: Sucre
marker
San Marcos
San Marcos auf der Karte von Sucre
Colombia - Sucre - San Marcos.svg
Die Lage der gesamten Fläche der Gemeinde San Marcos auf der Karte von Sucre
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Sucre
Stadtgründung 1912
Einwohner 57.775 (2016)
Stadtinsignien
Flag of San Marcos (Sucre).svg
Detaildaten
Fläche 534 km2
Bevölkerungsdichte 108 Ew./km2
Höhe 25 m
Gewässer Río San Jorge
Zeitzone UTC−5
Stadtvorsitz Bladimir Eduardo Sierra Ochoa (2016–2019)
Website www.sanmarcos-sucre.gov.co

San Marcos ist eine Gemeinde (municipio) im Departamento Sucre in Kolumbien. Die Gemeinde hat 57.775 Einwohner, von denen 34.064 im städtischen Teil der Gemeinde (cabecera municipal) leben (Stand: 2016).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

San Marcos liegt im Südwesten von Sucre, in der Subregion San Jorge, 130 km von Sincelejo entfernt, auf einer Höhe von 25 m ü. NN und hat eine Jahresdurchschnittstemperatur von etwa 28 °C.[2] Die Gemeinde grenzt im Norden an La Unión und Caimito, im Osten an San Benito Abad und im Westen und Süden an das Departamento de Córdoba (Sahagún, Pueblo Nuevo und Ayapel).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein genaues Gründungsdatum für San Marcos ist nicht bekannt. Auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde gab es jedoch bereits zu Beginn des 18. Jahrhunderts Haciendas und Siedlungen befreiter Sklaven am Rand der Sümpfe. Seit 1912 hat San Marcos den Status einer Gemeinde.[3]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigsten Wirtschaftszweige von San Marcos sind Fischerei, Landwirtschaft und Rinderproduktion.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: San Marcos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien auf der offiziellen Seite vom DANE
  2. Informationen zur Geographie auf der offiziellen Seite von San Marcos (spanisch)
  3. Informationen zur Geschichte auf der offiziellen Seite von San Marcos (spanisch)
  4. Informationen zur Wirtschaft auf der offiziellen Seite von San Marcos (spanisch)