San Pier d’Isonzo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
San Pier d’Isonzo
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
San Pier d’Isonzo (Italien)
San Pier d’Isonzo
Staat: Italien
Region: Friaul-Julisch Venetien
Provinz: Görz (GO)
Koordinaten: 45° 51′ N, 13° 28′ OKoordinaten: 45° 51′ 0″ N, 13° 28′ 0″ O
Höhe: 18 m s.l.m.
Fläche: 9,1 km²
Einwohner: 2.029 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 223 Einw./km²
Postleitzahl: 34070
Vorwahl: 0481
ISTAT-Nummer: 031021
Volksbezeichnung: Sampierini
Schutzpatron: Peter und Paul
Website: San Pier d’Isonzo

San Pier d’Isonzo (im furlanischen Dialekt: San Piero) ist eine nordostitalienische Gemeinde (comune) mit 2029 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Görz in Friaul-Julisch Venetien. Die Gemeinde liegt etwa 16 Kilometer südwestlich von Görz und grenzt unmittelbar an die Provinz Udine. Der Isonzo bildet im Nordwesten die Gemeindegrenze.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde war bis zum Ende des Ersten Weltkriegs Teil der Grafschaft Görz und Gradisca, wobei sie dem Gerichtsbezirk Monfalcone unterstellt war, der wiederum Teil des Bezirks Monfalcone war.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Autostrada A4 von Turin nach Triest. Im Süden der Gemeinde liegt der Flughafen Triest.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: San Pier d'Isonzo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien