San Sebastián del Oeste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
San Sebastián del Oeste
Koordinaten: 20° 46′ N, 104° 51′ W
Karte: Jalisco
marker
San Sebastián del Oeste
San Sebastián del Oeste auf der Karte von Jalisco
Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat Jalisco
Municipio San Sebastián del Oeste
Stadtgründung 1605
Einwohner 672 (2010)
– im Ballungsraum ca 5.000
Detaildaten
Fläche 0,8 km2
Bevölkerungsdichte 840 Ew./km2
Höhe 1480 m
Vorwahl 341
San Sebastian del Oeste – Ortsansicht
San Sebastian del Oeste – Ortsansicht
San Sebastián del Oeste – Kirche
San Sebastián del Oeste – Kirche
San Sebastián del Oeste – Rathaus
San Sebastián del Oeste – Rathaus

San Sebastián del Oeste ist ein Ort mit ca. 750 Einwohnern und der Hauptort einer Gemeinde (municipio) mit insgesamt ca. 5.000 Einwohnern im mexikanischen Bundesstaat Jalisco. Im Jahr 2011 wurde der gesamte Ort als Pueblo Mágico eingestuft.

Lage und Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

San Sebastián del Oeste liegt in einer Höhe von ca. 1480 m in den waldreichen Bergen der Sierra Madre Occidental ca. 275 km (Fahrtstrecke) westlich von Guadalajara bzw. ca. 800 km nordwestlich von Mexiko-Stadt; der Pazifik-Badeort Puerto Vallarta ist nur ca. 68 km in westlicher Richtung entfernt. Das Klima ist gemäßigt bis warm; Regen (ca. 1320 mm/Jahr) fällt ganz überwiegend im Sommerhalbjahr.[1]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 2000 2005 2010
Einwohner 560 523 672[2]

Der überwiegende Teil der Bevölkerung ist indianischer Abstammung; zahlreich sind auch Mestizen.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahrhundertelang lebten die Menschen des abgelegenen Ortes als Selbstversorger von den Erträgen ihrer kleinen Felder und Gärten und von etwas Viehzucht. Daneben spielte auch der Erzabbau eine gewisse Rolle. In der Umgebung des Ortes werden heute Kaffee und Avocados angebaut. Seit den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts besuchen auch Tagestouristen aus Puerto Vallarta den Ort.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem bereits im 16. Jahrhundert Erzlagerstätten entdeckt wurden, wurde der Ort im Jahr 1605 offiziell gegründet. Aus dem Jahr 1608 ist die Existenz einer dem hl. Sebastian geweihten Kirche überliefert. Im ausgehenden 18. Jahrhundert entstand das heutige Straßennetz.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Viele Häuser des Ortes sind eingeschossig und verfügen noch über ein koloniales Flair.
  • Die heutige einschiffige Kirche entstand in den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts über einem zu klein gewordenen Vorgängerbau.
  • Unmittelbar neben der Kirche steht das langgestreckte Rathaus mit seinem schützenden Vordach.
  • Nahe beim Ortseingang befindet sich die Hacienda Jalisco, die weniger der Landwirtschaft als vielmehr als Stützpunkt der Erzverarbeitung in der Region diente.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: San Sebastián del Oeste – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. San Sebastián del Oeste – Klimatabellen
  2. San Sebastián del Oeste – Bevölkerungsentwicklung