Sandıklı

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisVorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisOhneEinwohnerOderFläche

Sandıklı
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Sandıklı (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Afyonkarahisar
Koordinaten: 38° 28′ N, 30° 16′ OKoordinaten: 38° 27′ 56″ N, 30° 16′ 12″ O
Höhe: 1095 m
Einwohner: 32.197[1] (2012)
Telefonvorwahl: (+90)
Postleitzahl: 03 xxx
Kfz-Kennzeichen: 03
Struktur und Verwaltung (Stand: 2015)
Bürgermeister: Mustafa Cöl
Webpräsenz:
Landkreis Sandıklı
Einwohner: 57.843[1] (2012)
Fläche: 1.223 km²
Bevölkerungsdichte: 47 Einwohner je km²
Kaymakam: Ali Candan
Webpräsenz (Kaymakam):

Sandıklı ist ein Bezirk in der Provinz Afyonkarahisar im Südwesten der Türkei. Verwaltungszentrum ist die gleichnamige Stadt Sandıklı. Der Bezirk ist 1223 km² groß und hat 57.843 Einwohner (Zensus von 2012). Er liegt im Westen der Provinz und grenzt an die Provinz Denizli. Die Stadt liegt etwa 60 km südlich der Provinzhauptstadt Afyonkarahisar an der D650 nach Burdur.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sandıklı ist von Bergen umgeben. Im Norden liegt der Berg Ahir Dağı, im Westen der Bulkazdağı, im Süden der Akdağı und im Osten der Kumalardağı.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort ist für seine Heilbäder bekannt, die etwa acht Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegen. 15 km nördlich der Kreisstadt befindet sich die Örenler-Talsperre.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 18. April 2013 im Webarchiv archive.is), abgerufen 2. Februar 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]