Sandra Binder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sandra Binder (* 29. März 1985 in Biberach an der Riss) ist eine deutsche Autorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sandra Binder wurde in Oberschwaben als Tochter eines Beleuchtungsmeisters geboren. Durch ihren Vater kam sie mit dem Theater in Berührung und stand im Alter von fünf Jahren das erste Mal auf der Bühne. Die Liebe für das Theater erweckte eine Leidenschaft für Geschichten aller Art und brachte Binder schon als Kind dazu, sich selbst Geschichten auszudenken und aufzuschreiben.

Im November 2015 hatte Binder ihre erste Veröffentlichung mit der Kurzgeschichte Dein böser Traum auf dem Literaturportal Literra. Ihr erster Roman Küssen verboten – Beissen erlaubt, ein Episodenroman der Gattung Vampir-Romance, erschien im Juli 2017 beim Arunya-Verlag. Seither schreibt Binder regelmäßig Romane und Novellen in verschiedenen Genres, vorwiegend in den Bereichen Romance und Fantasy.

Seit 2015 wird die Autorin von der Agentur Ashera vertreten. Sandra Binder lebt mit ihrem Mann in Biberach an der Riss und arbeitet hauptberuflich im öffentlichen Dienst.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Küssen verboten – Beissen erlaubt. Arunya-Verlag, 2017, eBook

Novellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Nebelglocke. Arunya-Verlag, 2017, eBook

Kurzgeschichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eure aufopfernden Ehefrauen. 2016, Literaturportal Literra
  • Jugendliebe. 2016, Literaturportal Literra
  • Dein böser Traum. 2015, Literaturportal Literra

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]