Sandra Boser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sandra Boser 2015

Sandra Boser (* 20. Juni 1976 als Sandra Denise Rieger in Spaichingen) ist eine deutsche Politikerin von Bündnis 90/Die Grünen und Abgeordnete des Landtags von Baden-Württemberg.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sandra Boser studierte nach ihrem Abitur am Wirtschaftsgymnasium Hausach Betriebswirtschaft an der Berufsakademie in Mannheim und arbeitete von 1995 bis 2008 als Diplom-Betriebswirtin (BA) bei der SV SparkassenVersicherung in Mannheim und Stuttgart. Von 2010 bis 2011 war sie Mitarbeiterin im Abgeordnetenbüro des damaligen Bundestagsabgeordneten Alexander Bonde.

Politische Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2007 ist Sandra Boser Mitglied der Grünen. Sie ist Mitglied des Vorstandes im Kreisverband Ortenau von Bündnis 90/Die Grünen. Seit 2011 sitzt sie im Landtag von Baden-Württemberg. Dort ist sie stellvertretende Fraktionsvorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion der Grünen.

Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg am 13. März 2016 gewann Sandra Boser mit 30,65 Prozent der Stimmen das Direktmandat im Wahlkreis Lahr.[1]

Familie und Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boser wohnt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Wolfach.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sandra Boser nimmt der CDU das Direktmandat ab Badische Zeitung vom 14. März 2016