Sandra Schützová

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sandra Schützová Skilanglauf
Nation TschechienTschechien Tschechien
Geburtstag 21. Oktober 1991 (26 Jahre)
Geburtsort Tschechoslowakei
Karriere
Verein CKS SKI Jilemnice
Status aktiv
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 11. Februar 2012
Platzierungen im Continental Cup
 Debüt im COC 20. Dezember 2008
 COC-Siege 9  (Details)
 SC-Gesamtwertung 1. (2013/14)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 OPA-Einzelrennen 0 0 1
 SC-Einzelrennen 9 4 3
letzte Änderung: 1. Mai 2017

Sandra Schützová (* 21. Oktober 1991) ist eine tschechische Skilangläuferin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schützová, die für den CKS SKI Jilemnice startet, nimmt set 2008 vorwiegend am Slavic Cup teil. Dabei holte sie bisher neun Siege und belegte in der Saison 2013/14 den ersten und 2014/15 den zweiten Platz in der Gesamtwertung. (Stand:4. März 2017) Beim Europäischen Olympisches Winter-Jugendfestival 2009 in Szczyrk errang sie den 33. Platz im Sprint, den 30. Platz über 5 km klassisch und den 28. Platz über 7,5 km Freistil. Im Januar 2011 kam sie bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2011 in Otepää auf den 57. Platz über 5 km Freistil und auf den 56. Rang im Skiathlon. Im Februar 2012 debütierte sie in Nové Město im Skilanglauf-Weltcup und errang dabei den 52. Platz im 15 km Massenstartrennen und den 12. Platz mit der Staffel. Bei den U23-Weltmeisterschaften 2013 in Liberec belegte sie den 33. Platz im Skiathlon, den 32. Rang über 10 km Freistil und den 12. Platz im Sprint. Bei ihrer ersten Teilnahme bei Nordischen Skiweltmeisterschaften im Fleimstal gelang ihr der 52. Platz im Sprint. Ihre besten Platzierungen bei der Winter-Universiade 2013 in Lago di Tesero waren der neunte Platz im Sprint und der vierte Rang mit der Staffel. Bei den U23-Weltmeisterschaften 2014 im Fleimstal errang er den 18. Platz im Sprint, den 15. Platz über 10 km klassisch und den 14. Platz im Skiathlon. Zu Beginn der Saison 2014/15 belegte sie bei der Nordic Opening in Lillehammer den 72. Platz. Ihre besten Platzierungen bei der Winter-Universiade 2015 in Štrbské Pleso waren der achte Platz im 15 km Massenstartrennen, der sechste Rang im Teamsprint und der fünfte Platz mit der Staffel. Im Januar 2017 wurde sie tschechische Meisterin im Sprint. Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti kam sie auf den 39. Platz im Sprint und zusammen mit Karolína Grohová auf den 12. Platz im Teamsprint.

Siege bei Continental-Cup-Rennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Ort Disziplin Serie
1. 3. Februar 2013 PolenPolen Wisla 10 km Freistil Slavic Cup
2. 4. Januar 2014 TschechienTschechien Nové Město Sprint Freistil Slavic Cup
3. 14. Februar 2014 SlowakeiSlowakei Štrbské Pleso Sprint Freistil Slavic Cup
4. 14. Februar 2015 TschechienTschechien Nové Město Sprint Freistil Slavic Cup
5. 28. Februar 2015 SlowakeiSlowakei Kremnica Sprint Freistil Slavic Cup
6. 1. März 2015 SlowakeiSlowakei Kremnica 10 km klassisch Mst. Slavic Cup
7. 21. März 2015 TschechienTschechien Harrachov 10 km klassisch Slavic Cup
8. 27. Februar 2016 SlowakeiSlowakei Kremnica Sprint Freistil Slavic Cup
9. 28. Februar 2016 SlowakeiSlowakei Kremnica 10 km klassisch Mst. Slavic Cup
10. 21. Januar 2018 TurkeiTürkei Erzurum 5 km Freistil Balkan-Cup

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]