Sandra Steffl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alexandra „Sandra“ Steffl[1] (* 4. Juli 1970 in München) ist eine deutsche Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin und Moderatorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sandra Steffl ist gelernte Visagistin. Sie begann ihre Schauspielkarriere 1997 mit einem Auftritt in Thomas Hermanns Quatsch Comedy Club. Es folgte eine Nebenrolle in Helmut Dietls Rossini – oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief, welche sie 1997 einem breiteren Publikum bekannt machte. Danach folgten kleine Rollen in Filmen wie Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit sowie in vielen Fernseh- und Comedyproduktionen.

Auf der Theaterbühne war sie unter anderem in Köln in Walter Bockmayers Inszenierung von Die Geierwally zu sehen. 2005 gründete sie Deutschlands erste Burlesque-Comedy-Gruppe The Teaserettes.

Im Januar 2018 nahm Steffl an der 12. Staffel der Reality-Show Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! teil und belegte den 11. Platz. Steffl hat eine Tochter und lebt in München.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1995: Undercover Lover (unter dem Pseudonym: Sandy Beach)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sandra Steffl: Steckbrief, Bilder und News. In: Web.de, abgerufen am 19. Januar 2018.