Sandys Parish

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sandys Parish
Sandys Parish (Bermuda)
Red pog.svg
Koordinaten 32° 18′ 0″ N, 64° 52′ 0″ WKoordinaten: 32° 18′ 0″ N, 64° 52′ 0″ W
Basisdaten
Staat Bermuda
Fläche 5,8 km²
Einwohner 7655 (2010)
Dichte 1319,8 Ew./km²
Sonstiges
Zeitzone: AST (UTC−4)Vorlage:Infobox Ort/Wartung/Anmerkung
Lage von Sandys Parish innerhalb der Bermudas

Sandys Parish bezeichnet ein 5,8 km² großes Verwaltungsgebiet von Bermuda mit 7655 Einwohnern (2010).[1]

Der in deutschsprachigen Staaten mit einem Landkreis vergleichbare Parish liegt im Nordwesten der bermudischen Inselkette. Zum Verwaltungsbezirk zählen vor allem die Inseln Ireland Island North, Ireland Island South, Boaz Island und Somerset Island sowie kleine Teile im Südwesten der Hauptinsel Grand Bermuda. Sandys Parish grenzt im Süden an den Southampton Parish.

Das Verwaltungsgebiet ist nach dem englischen Aristokraten und Staatsmann Sir Edwin Sandys (1561–1629) benannt, einem Sohn des gleichnamigen Edwin Sandys, Erzbischof von York.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Keith Archibald Forbes: Bermuda’s Sandys Parish. In: Bermuda and her Atlantic Islands. Bermuda Online (BOL); (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bermuda Population Statistics and Census Data. Population Density by Parish. In: Bermuda 4u. Abgerufen am 11. Dezember 2017 (englisch).