Sangue do Meu Sangue (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelSangue do Meu Sangue
ProduktionslandPortugal
OriginalsprachePortugiesisch
Erscheinungsjahr2011
Länge140 Minuten
Stab
RegieJoão Canijo
DrehbuchJoão Canijo
Besetzung

Sangue do Meu Sangue (dt.: Blut von meinem Blut) ist ein Spielfilm des portugiesischen Regisseurs João Canijo aus dem Jahr 2011.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden Schwestern Márcia und Ivete leben mit den beiden erwachsenen Kindern von Márcia in der Neubausiedlung Padre Cruz am Stadtrand von Lissabon. Tochter Cláudia studiert Pflegewesen und arbeitet in einem Supermarkt an der Kasse, Joca verdingt sich als Kleinkrimineller. Innerhalb einer Woche verändert sich das Familienleben von Grund auf. Als Joca versucht, den Dealer für den er mit Drogen handelt, übers Ohr zu hauen, wird er festgenommen. Cláudia stellt ihrer Mutter einen verheirateten Lehrer als neuen Liebhaber vor. Márcia, die leidvoll an ihre eigene Lebensgeschichte denkt, versucht, diese Beziehung zu einem Ende zu bringen.

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anabela Moreira und Regisseur João Canijo begleiteten ihren Film beim Miami Film Festival (2012)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]