Sannois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sannois
Wappen von Sannois
Sannois (Frankreich)
Sannois
Region Île-de-France
Département Val-d’Oise
Arrondissement Argenteuil
Kanton Argenteuil-1
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Val Parisis
Koordinaten 48° 58′ N, 2° 15′ OKoordinaten: 48° 58′ N, 2° 15′ O
Höhe 42–169 m
Fläche 4,78 km²
Einwohner 26.826 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 5.612 Einw./km²
Postleitzahl 95110
INSEE-Code

Sannois (Seine-et-Oise) ist eine Stadt mit 26.826 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) in Frankreich, 15 Kilometer nordwestlich von Paris. Sie gehört zum Département Val-d’Oise und zum Kanton Argenteuil-1. Die angrenzenden Gemeinden sind Argenteuil, Cormeilles-en-Parisis, Franconville, Ermont, Eaubonne und Saint-Gratien.

Das Utrillo-Museum

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre-Saint-Paul mit dem Grab von Cyrano de Bergerac
  • Utrillo-Museum
  • Windmühle aus dem 18. Jahrhundert, 1975 klassifiziert als Monument historique

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Signac: Samois

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Val-d'Oise. Flohic Éditions, Bd. 2, Paris 1999, S. 805ff., ISBN 2-84234-056-6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sannois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien