Santa Rosa de Osos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Santa Rosa de Osos
Koordinaten: 6° 39′ N, 75° 28′ W
Karte: Kolumbien
marker
Santa Rosa de Osos
Santa Rosa de Osos auf der Karte von Kolumbien
Colombia - Antioquia - Santa Rosa de Osos.svg
Lage von Santa Rosa de Osos in Antioquia
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Antioquia
Stadtgründung 1636
Einwohner 37.435 (2019)
Stadtinsignien
Flag of Santa Rosa de Osos.svg
Escudo de Santa Rosa de Osos.svg
Detaildaten
Fläche 812 km2
Bevölkerungsdichte 46 Ew./km2
Höhe 2550 m
Zeitzone UTC−5
Stadtvorsitz María del Carmen Roldán Arango (2016–2019)
Website www.santarosadeosos-antioquia.gov.co
Park in Santa Rosa de Osos
Park in Santa Rosa de Osos
Kathedrale von Santa Rosa de Osos
Kathedrale von Santa Rosa de Osos
Landschaft bei Santa Rosa de Osos
Landschaft bei Santa Rosa de Osos

Santa Rosa de Osos ist eine Gemeinde (municipio) im Departamento Antioquia in Kolumbien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Santa Rosa de Osos liegt in der Subregion Norte Antioqueño in Antioquia auf einer Höhe von 2550 m ü. NN, 74 km nördlich von Medellín entfernt und hat eine Durchschnittstemperatur von 13 °C. Die Gemeinde grenzt im Norden an San Andrés, Yarumal, Angostura und Carolina, im Osten an Carolina und Guadalupe, im Süden an Donmatías, San Pedro de los Milagros und Entrerríos und im Westen an Entrerríos, Belmira und San José de la Montaña.[1]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Santa Rosa de Osos hat 37.435 Einwohner, von denen 20.091 im städtischen Teil (cabecera municipal) der Gemeinde leben (Stand 2019).[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet von Santa Rosa de Osos wurde 1541 für die Spanier entdeckt und aufgrund der Vielzahl an Bären in der Region Valle de los Osos (Tal der Bären) genannt. In der Folge wurde in der Region Gold gefunden. Der Ort selbst wurde 1636 gegründet. Seit 1659 gibt es dort eine Kirchengemeinde. Der erste Name lautete San Jacinto de Osos. Seit 1811 hat der Ort seinen heutigen Namen. 1814 bekam Santa Rosa den Status einer Gemeinde und seit 1917 ist der Ort Sitz einer Diözese.[3]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Santa Rosa de Osos liegt strategisch günstig auf dem Weg von Medellín zur kolumbianischen Karibikküste. Eine wichtige Rolle spielt die Landwirtschaft. Es werden Obst, Bohnen, Zuckerrohr und Kaffee angebaut. Darüber hinaus werden Rinder gezüchtet, insbesondere zur Milchproduktion. Außerdem gibt es Schweinezucht. Im industriellen Sektor dominieren die lebensmittelverarbeitende Industrie und die Textilindustrie.[4]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Santa Rosa de Osos ist Sitz des Bistums Santa Rosa de Osos. In Santa Rosa de Osos befindet sich neben der Kathedrale die Wallfahrtskirche Basilika Unserer Lieben Frau der Barmherzigkeit.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Santa Rosa de Osos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Santa Rosa de Osos. Alcaldía de Santa Rosa de Osos – Antioquia, abgerufen am 14. Mai 2019 (spanisch, Webseite der Gemeinde Santa Rosa de Osos).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Información del municipio. Alcaldía de Santa Rosa de Osos - Antioquia, abgerufen am 14. Mai 2019 (spanisch, Informationen zur Geographie der Gemeinde).
  2. ESTIMACIONES DE POBLACIÓN 1985 - 2005 Y PROYECCIONES DE POBLACIÓN 2005 – 2020 TOTAL DEPARTAMENTAL POR ÁREA. (Excel; 1,72 MB) DANE, 11. Mai 2011, abgerufen am 14. Mai 2019 (spanisch, Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien).
  3. Pasado, presente y futuro. Alcaldía de Santa Rosa de Osos - Antioquia, abgerufen am 14. Mai 2019 (spanisch, Informationen zur Geschichte der Gemeinde).
  4. Economía. Alcaldía de Santa Rosa de Osos - Antioquia, abgerufen am 14. Mai 2019 (spanisch, Informationen zur Wirtschaft der Gemeinde).