Santiago García (Fußballspieler, 1990)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Teile dieses Artikels scheinen seit 2017 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Santiago García
Personalia
Name Santiago Damián García Correa
Geburtstag 14. September 1990
Geburtsort MontevideoUruguay
Größe 181 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
0000–2007 Libertad Washington
2007–2008 Nacional Montevideo
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008 Nacional Montevideo 0 0(0)
2008 → Juventud (Leihe) 0 0(0)
2008–2011 Nacional Montevideo 79 (40)
2011–2012 Athletico Paranaense mind. 15 0(2)
2012–2013 Kasımpaşa Istanbul 1 0(0)
2013–2014 Nacional Montevideo 14 0(0)
2014–2016 River Plate 35 (13)
2016– Godoy Cruz 27 (11)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007–2009 Uruguay U-20 mind. 6 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 3. März 2017

2 Stand: 16. November 2012

Santiago García, vollständiger Name Santiago Damián García Correa (* 14. September 1990 in Montevideo, Uruguay) ist ein uruguayischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der je nach Quellenlage 1,77 Meter oder 1,81 Meter große El Morro genannte, dunkelhäutige Santiago García wuchs im Barrio Colón auf. Dort entstand sein Spitzname daraus, dass er von den Müttern seiner Freunde – wohl in Anlehnung an die Hautfarbe – zunächst Morrocoyo oder Morrongo gerufen wurde, was in der heute geläufigen verkürzten Bezeichnung mündete.

Er begann mit dem Vereinsfußball in der Jugend von Libertad Washington und wechselte Ende 2007 in die Jugendmannschaft von Nacional Montevideo, wo er zunächst in der Quinta División (5. Liga) spielte. Dort machte er erstmals mit einem Tor-Dreierpack im Finale jener Meisterschaftsrunde gegen Danubio auf sich aufmerksam, was ihm den Weg in die Erste Mannschaft ebnete. Später entschieden die Verantwortlichen von Nacional, ihn im letzten Moment noch für die Copa Libertadores zu melden.

Im Januar 2008 folgte eine kurze Ausleihe zu Juventud für ein Turnier in Mexiko. Aufgrund dessen verpasste er auch größtenteils die Saisonvorbereitung der ersten Mannschaft zur Clausura 2008. Es folgte eine Muskelverletzung, die Einsätze in der Primera División und in den internationalen Wettbewerben der Bolsos zunächst verhinderte. So kam er lediglich in einem in Artigas absolvierten Spiel zur Eröffnung des Estadio de San Eugenio zum Einsatz. In der Folge kam er mehrfach in der Tercera Nacionals zum Zuge. Sein erster Pflichtspieleinsatz fand dann am 27. Juli 2008 in der Liguilla statt. Sein Debüt krönte er mit einem Treffer.[1] In der Folgezeit spielte er bis Sommer 2011 für die Montevideaner.[2] In seiner Zeit bei den Bolsos ist der Gewinn zweier uruguayischer Meisterschaften in den Saisons 2008/09 und 2010/11 zu verzeichnen. In der Saison 2010/11 wurde er mit 23 erzielten Treffern Torschützenkönig der Primera División. Auch die diesbezügliche Wertung des Torneo Apertura 2010 hatte er mit 15 Treffern und somit vier Toren Vorsprung auf Rodrigo Mora (Defensor Sporting) zu seinen Gunsten entschieden.[3] In den drei Spielzeiten 2008/09 bis 2010/11 sind für ihn 79 Einsätze in der Primera División verzeichnet, bei denen er insgesamt 40 Tore schoss. Hinzu kommen 16 Spiele (vier Tore) in der Copa Libertadores und zwei Tore in sechs absolvierten Liguilla-Begegnungen.

Im Oktober 2011 wurde der vom Spielerberater Carlos Soca vertretene Uruguayer in seiner Heimat aufgrund einer Analyse im Labor des Sportministeriums des Dopings mittels Kokainkonsum überführt, woraufhin eine auf sechs Monate reduzierbare Sperre von zwei Jahren in seinem Heimatland eintreten sollte. Da er zum damaligen Zeitpunkt nicht in Uruguay unter Vertrag stand, traf den uruguayischen Fußballverband keine Verpflichtung, dieses Vergehen der FIFA zu melden. Sowohl für die Nationalmannschaft als auch bezogen auf sämtliche uruguayische Klubs sollte diese Sperre in Kraft treten.[4] Die Probe war im letzten Saisonspiel der Spielzeit 2010/11 gegen Defensor Sporting abgegeben worden.[5]

Bereits im Juni 2011 wechselte García in die brasilianische Série B zu Athletico Paranaense. Nacional sollte dafür eine Ablösesumme in Höhe von 4.750.000 US-Dollar zuzüglich einer 50%-Beteiligung bei einer potentiellen Weiterveräußerung nach Europa innerhalb der folgenden fünf Jahre erhalten.[6] Dort kam er bis zum 27. November 2011 zu 13 Startelfeinsätzen bei insgesamt 15 absolvierten Ligapartien und erzielte zwei Tore.[7]

Nachdem der brasilianische Verein seinen finanziellen Verpflichtungen aus dem Transfer gegenüber Nacional nicht nachkam, kehrte García im Mai 2012 zunächst in seine Geburtsstadt zurück.[8]

Im Sommer 2012 wurde sein abermaliger Wechsel zum türkischen Erstligisten Kasımpaşa Istanbul bekanntgegeben. Dort unterschrieb er einen ab dem 22. August 2012 laufenden Dreijahresvertrag bis zum 31. Mai 2015.[9] Anfang November 2012 traf er nach längerer Torflaute beim 5:0-Sieg im Pokal-Wettbewerb gegen Kocaelispor.[10] Insgesamt absolvierte er in der Saison 2012/13 lediglich ein Ligaspiel (kein Tor) bei den Türken und kam zweimal im Pokal (zwei Tore) zum Einsatz.[11]

In der Spielzeit 2013/14 stand er erneut bei Nacional unter Vertrag.[12] Wenige Tage nach Abschluss der Apertura 2013 sorgte García erneut für negative Schlagzeilen. Am Weihnachtsmorgen geriet er auf der Rambla in eine Polizeikontrolle und wies bei einer Spirometer-Kontrolle einen Alkoholgehalt von 2,2 Gramm pro Liter Blut auf. Dies kostete ihn den Führerschein.[13] In der gesamten Saison kam er bei Nacional zu 14 Erstligaeinsätzen. Einen Torerfolg konnte er nicht verbuchen. Zudem absolvierte er vier Partien der Copa Libertadores 2014 und schoss dabei ein Tor.[14][15] Anschließend wurde er als Abgang vermeldet.[16] Sein Vertrag war nicht verlängert worden. Anfang August 2014 schloss er sich sodann dem Ligakonkurrenten River Plate an.[17] In der Saison 2014/15 wurde er in 20 Erstligaspielen (drei Tore) und zwei Partien (ein Tor) der Copa Sudamericana 2014 eingesetzt. In der Spielzeit 2015/16 absolvierte er in der Apertura 15 Ligaspiele und erzielte zehn Treffer.[18][19] Im Januar 2016 schloss er sich dem argentinischen Verein Godoy Cruz aus Mendoza an. Bei den Argentiniern lief er bislang (Stand: 3. März 2017) in 27 Erstligaspielen auf und erzielte elf Treffer. Hinzu kommen drei torlose Einsätze in der Copa Argentina.[20][19]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Santiago García spielte in den Jahren 2007 bis 2009 insgesamt neun mal für die U-20 Nationalmannschaft seines Landes. Mit dieser nahm er an der U-20-Fußball-Südamerikameisterschaft 2009 und an der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2009 teil. und Bei ersterer erreichte man den Dritten Platz und beim zweitgenannten Turnier schied man im Achtelfinale gegen die U-20 Nationalmannschaft Brasiliens aus.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2× Uruguayischer Meister (2008/09, 2010/11)
  • 1× Torschützenkönig der Primera División (2010/11)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "El Morro" García, un "viejo" conocido (spanisch) in La República vom 28. Juli 2008, abgerufen am 17. November 2012
  2. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/soccerdatabase.euProfil auf playerhistory.com, abgerufen am 17. November 2012
  3. El "Morro" fue el goleador del campeonato (Memento vom 8. Dezember 2010 im Internet Archive) (spanisch) auf ovaciondigital.com.uy vom 5. Dezember 2010, abgerufen am 17. November 2012
  4. El "Morro" dio positivo de cocaína (Memento vom 15. Oktober 2011 im Internet Archive) (spanisch) auf ovaciondigital.com.uy vom 14. Oktober 2011, abgerufen am 17. November 2012
  5. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/www.diariolarepublica.netSantiago “Morro” García volvería a Nacional (spanisch) auf diariolarepublica.net vom 13. Juni 2012, abgerufen am 17. November 2012
  6. Al final, el Morro se va al Paranaense (spanisch) auf 180.com.uy vom 20. Juni 2011, abgerufen am 17. November 2012
  7. ESPN-Profil, abgerufen am 17. November 2012; Anmerkung: Bei den in diesem Link zusätzlich parallel verzeichneten Statistiken für die Vereine Rosario Central und The Strongest handelt es sich offenbar um diejenigen des gleichnamigen argentinischen Fußballspielers. Jedenfalls sind diese der übrigen Quellenlage nach nicht dem in diesem Wikipedia-Artikel behandelten Spieler zuzurechnen
  8. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/www.diariolarepublica.net“Morro” García volvería a Nacional (spanisch) auf diariolarepublica.net vom 13. Juni 2012, abgerufen am 17. November 2012
  9. turkiyesporgazetesi.com: „Kasımpaşa’dan Bir Transfer Daha“ (Memento des Originals vom 29. Dezember 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.turkiyesporgazetesi.com (abgerufen am 16. November 2012)
  10. Goles de “Morro” García y Viudez en Turquía vom 1. November 2012, abgerufen am 26. Mai 2013
  11. Profil bei mackolik.com (türkisch), abgerufen am 11. August 2013
  12. Mercado de pases: altas y bajas (Apertura 2013) (spanisch) auf tenfield.com.uy vom 2. August 2013, abgerufen am 3. August 2013
  13. Gol en contra (spanisch) auf montevideo.com.uy vom 25. Dezember 2013, abgerufen am 25. Dezember 2013
  14. ESPN-Profil, abgerufen am 25. Dezember 2013
  15. fichajes.com, abgerufen am 20. Juli 2014
  16. Mercado de Pases 2014-2015 (Memento vom 18. Juli 2014 im Internet Archive) (spanisch) auf tenfield.com.uy vom 19. Juli 2014, abgerufen am 20. Juli 2014
  17. River Plate incorporó a Santiago “Morro” García (spanisch) auf lr21.com.uy vom 6. August 2014, abgerufen am 26. August 2014
  18. Profil auf fichajes.com, abgerufen am 1. Februar 2015
  19. a b Profil auf soccerway.com, abgerufen am 4. März 2017
  20. Goles de exportación (spanisch) auf vom 6. Januar 2016, abgerufen am 14. Januar 2016