Santino Solari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Büste Santino Solari (Salzburg um 1635)
Abbildung von Santino Solari auf seiner Gruft am Salzburger Friedhof St. Peter

Santino Solari (* 1576 in Verna bei Lugano, Alte Eidgenossenschaft, Heiliges Römisches Reich; † 10. April 1646 in Salzburg, Fürsterzbistum Salzburg, Heiliges Römisches Reich) war ein Schweizer Baumeister, Architekt und Bildhauer aus einer weitverzweigten Comasken-Familie.

Er wurde 1612 vom Salzburger Erzbischof Markus Sittikus von Hohenems von Seckau (Steiermark) als Hofarchitekt nach Salzburg berufen und brachte durch sein Wirken das norditalienische Frühbarock in den heutigen österreichischen Raum. Sein Grab befindet sich in der Gruft Nr. 31 auf dem Salzburger Petersfriedhof.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Santino Solari – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien