Santtu-Matias Rouvali

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Santtu-Matias Rouvali (* 5. November 1985 in Lahti) ist ein finnischer Dirigent und Perkussionist. Seit 2013 ist er Chefdirigent des Philharmonischen Orchesters Tampere. Seit 2017 ist er zudem Chefdirigent der Göteborger Symphoniker.[1][2] und seit 2021 auch Principal Conductor des London Philharmonia Orchestra.[3]

Der jüngste dreier Brüder entstammt einer musikalischen Familie: Rouvalis Eltern spielten im Symphonischen Orchester Lahti. Seit seiner Kindheit erhielt er Percussion-Unterricht. Er studierte an der Sibelius-Akademie bei Jorma Panula, Leif Segerstam und Hannu Lintu. Bevor er sich mit 22 Jahren mehr dem Dirigieren zuwandte, spielte er als Perkussionist unter anderem mit dem Finnischen Radio-Sinfonie-Orchester und dem Symphonischen Orchester Lahti.

Rouvali hat Aufnahmen mit dem Philharmonischen Orchester Oulu und mit dem Philharmonischen Orchester Tampere veröffentlicht.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Gothenburg Symphony appoint Santtu-Matias Rouvali as Chief Conductor. In: Gramophone. 25. Mai 2016; (englisch).
  2. Santtu-Matias Rouvali auf: gso.se
  3. London Philharmonia Orchestra: Who we are – Titled Artists/