Saoirse Ronan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saoirse Ronan, 2015

Saoirse Una Ronan [ˈsɪrʃə ˈroʊnən] (* 12. April 1994 in New York City) ist eine irische Schauspielerin. Einem breiten Publikum wurde sie durch ihre Nebenrolle als kindliche Briony in Joe Wrights Spielfilm Abbitte (2007) bekannt, für die sie unter anderem für den Oscar und Golden Globe nominiert wurde. Außerdem wurde sie durch die Hauptrolle der Susie Salmon in In meinem Himmel (2009) bekannt. Ihr irischer Vorname wird Sierscha ausgesprochen.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saoirse Ronan wurde 1994 in New York City geboren. Im Alter von drei Jahren zog sie mit ihrer Familie nach Irland, wo sie auch aufwuchs und die Schule besuchte. Ihr Vater ist der irische Schauspieler Paul Ronan, den sie schon in jungen Jahren an die Filmsets von Vertrauter Feind (1997) oder Veronica Guerin (2003) begleitete. Erste eigene Schauspielerfahrung sammelte Ronan, deren Vorname aus der irischen Sprache stammt und so viel wie „Freiheit“ bedeutet, als 9-Jährige mit einer wiederkehrenden Rolle in der preisgekrönten irischen Fernsehserie The Clinic (2003–2004).

2005 war sie für vier Folgen als Orla Borland in der Drama-Serie Proof zu sehen, die ihr im selben Jahr ein Vorsprechen für Amy Heckerlings romantische Komödie Hauptsache verliebt einbrachte. Nachdem das Londoner Casting von englischen Kindern für die US-amerikanische Produktion gescheitert war, gelangte die 11-jährige Ronan an den Part der Filmtochter von Michelle Pfeiffer. Daraufhin wurden Hollywooder Agenten von MGM, der Creative Artists Agency und der Endeavor Agency auf die irische Jungdarstellerin aufmerksam und planten, sie als zweite Dakota Fanning zu vermarkten.[1][2] Ronan gab jedoch dem britischen Filmprojekt Abbitte von Joe Wright den Vorzug. In der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ian McEwan mimt sie ein 13-jähriges, schriftstellerisch begabtes Mädchen, das im England um 1935 eine Situation falsch deutet und damit sowohl ihr Leben als auch das ihrer älteren Schwester (gespielt von Keira Knightley) und deren Geliebten (James McAvoy) zerstört. In weiteren Lebensstationen wird die Figur von Romola Garai und Vanessa Redgrave verkörpert. Erste Testvorführungen von Hauptsache verliebt und Abbitte brachten Ronan Lob seitens der Medien ein[3][4], die sie später auch für ihre Vielseitigkeit priesen, sowohl amerikanischen, als auch schottischen und englischen Charakteren ein Gesicht zu geben.[5][6] Während Heckerlings Film am 15. September in den US-amerikanischen Kinos startete, eröffnete Wrights Literaturverfilmung ein paar Wochen früher, am 29. August, die 64. Filmfestspiele von Venedig. Der Part der Briony brachte Ronan Monate später Nominierungen für den Oscar, Golden Globe Award und British Academy Film Award ein. Im selben Jahr war die Sechstklässlerin mit Nebenrollen in dem britischen Familienfilm Wunder einer Weihnachtsnacht und Gillian Armstrongs Houdini-Drama Tödliche Magie mit Catherine Zeta-Jones und Guy Pearce im Kino vertreten.

Im Jahr 2008 stand Ronan in Nordirland für Dreharbeiten von Gil Kenans Endzeitszenario City of Ember neben Bill Murray, Tim Robbins und Martin Landau vor der Kamera.[6] Weiterhin übernahm sie den Part der Susie Salmon in Peter Jacksons In meinem Himmel (2009) neben Rachel Weisz und Mark Wahlberg. Das Projekt ist eine Verfilmung des gleichnamigen Bestsellerromans von Alice Sebold, der im deutschsprachigen Raum unter dem Titel In meinem Himmel erschien. Dieser berichtet von dem Sexualmord an einem 14-jährigen Mädchen, das daraufhin vom Himmel aus versucht, mit seiner Familie in Kontakt zu bleiben und den Mörder zur Strecke zu bringen. 2011 hatte sie neben Cate Blanchett die Titelrolle im Actionthriller Wer ist Hanna? inne, wofür sie bei den Young Artist Awards 2012 als Beste Hauptdarstellerin in einem Spielfilm nominiert wurde.[7] 2013 spielte sie die Rolle der Melanie Stryder in der Verfilmung des Romans Seelen.[8] Von März bis Juli 2016 war sie am New Yorker Broadway neben Ben Whishaw in dem Arthur Miller-Stück "The Crucible" (dt. "Hexenjagd") in der weiblichen Hauptrolle auf der Theaterbühne zu sehen.[9]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ronan in Belfast (2008)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oscar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

British Academy Film Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Golden Globe Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Broadcast Film Critics Association

  • 2008: nominiert als Beste Jungdarstellerin für Abbitte
  • 2010: Beste Jungdarstellerin und nominiert in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin für In meinem Himmel

Empire Award

  • 2008: nominiert als Beste Nachwuchsdarstellerin für Abbitte

Film Critics Circle of Australia Award

  • 2009: nominiert als Beste Nebendarstellerin für Tödliche Magie

Irish Film and Television Award

  • 2008: Rising Star Award
  • 2008: Beste Nebendarstellerin für Abbitte
  • 2009: Beste Nebendarstellerin für Tödliche Magie und nominiert als Beste Hauptdarstellerin für City of Ember
  • 2010: Beste Darstellerin für In meinem Himmel
  • 2011: Beste Nebendarstellerin für The Way Back

Las Vegas Film Critics Society Award

  • 2007: Beste Nachwuchsdarstellerin für Abbitte
  • 2009: Beste Nachwuchsdarstellerin für In meinem Himmel

London Critics’ Circle Film Award

  • 2008: nominiert als Beste Nebendarstellerin und Beste britische Nachwuchsdarstellerin des Jahres für Abbitte

Online Film Critics Society Award

  • 2008: nominiert als Beste Nebendarstellerin für Abbitte

Phoenix Film Critics Society Award

  • 2007: Beste Jungdarstellerin (Haupt- oder Nebenrolle) für Abbitte
  • 2009: Beste Jungdarstellerin (Haupt- oder Nebenrolle) für In meinem Himmel

Santa Barbara International Film Festival

  • 2010: Virtuoso Award für In meinem Himmel

Saturn Award

  • 2010: Beste Nachwuchsschauspielerin für In meinem Himmel
  • 2012: nominiert als Beste Nachwuchsschauspielerin für Wer ist Hanna?
  • 2014: nominiert als Beste Nachwuchsschauspielerin für How I Live Now

Satellite Award

  • 2007: nominiert als Beste Nebendarstellerin – Drama für Abbitte

Young Artist Award

  • 2008: nominiert als Beste jugendliche Hauptdarstellerin für Abbitte
  • 2012: nominiert als Beste Hauptdarstellerin in einem Spielfilm für Wer ist Hanna?

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saoirse Ronan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. vgl. Bamigboye, Baz: Hollywood falls for a bit of Irish charm. In: Daily Mail. (London), 14. April 2007, ED 1ST; S. 53.
  2. vgl. Bruce, Helen: From bit parts on RTE to Hollywood. In: Daily Mail (London), 15. April 2006, ED IRE 04, S. 13.
  3. vgl. Bamigboye, Baz: Watch out for…. In: Daily Mail. (London), 29. Juni 2007, 1ST; S. 55.
  4. vgl. McElroy, Naomi:Class Act. In: The Mirror, 2. Juli 2007, News, S. 27.
  5. vgl. Battles, Jan: Carlow schoolgirl is four times a film star. In: Sunday Times (London), 1. Juli 2007, Home News, Eire News, S. 1
  6. a b vgl. Carey, Ian: Carlow schoolgirl lighting up Tinseltown. In: Daily Mail. (London), IRE, S. 10
  7. 33rd Annual Young Artist Award – Nominations. In: Young Artist Award. Abgerufen am 3. April 2012.
  8. Look into the Eyes of the Host, Zugriff am 23. März 2012.
  9. http://www.newyorker.com/magazine/2016/04/04/a-star-of-the-crucible-shops-for-spells