Saphir (S 602)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saphir (S 602)
Marine nationale française
Saphir (S 602) am 1. Juli 2002 vor Toulon
Allgemeine Daten
Schiffstyp: U-Boot (SSN)
Schiffsklasse: Rubis-Klasse
Marine: Französische Marine
Kiellegung: 1. September 1979
Stapellauf: 1. September 1981
Indienststellung: 6. Juli 1984
Bauwerft: DCN (Cherbourg)
Heimathafen: Toulon
Verbleib: Im aktiven Dienst
Technische Daten

(siehe Rubis-Klasse)

Die Saphir (S 602) ist ein taktisches Atom-U-Boot der französischen Marine. Ihr ursprünglicher Name war Bretagne. Später wurde sie aber nach dem im Zweiten Weltkrieg eingesetzten gleichnamigen Typschiff der Saphir-Klasse umbenannt. Der Name bedeutet Saphir. Die Saphir ist das zweite Boot der Rubis-Klasse.

Das Atom-U-Boot wurde zwischen Oktober 1989 und Mai 1991 auf den Stand der Améthyste-Klasse modernisiert.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während eines supponierten Feindangriffs im Rahmen einer NATO Übung vor Florida, "versenkte" die Saphir die USS Theodore Roosevelt (CVN-71) mitsamt einem Großteil seiner Flugzeugträgerkampfgruppe[1][2].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saphir (S 602) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Aviationist 2015/03. Abgerufen am 10. März 2015.
  2. Deutsche Wirtschafts Nachrichten. Abgerufen am 10. März 2015.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Chris Chant: Moderne Unterseeboote Technik-Taktik-Bewaffnung, Motorbuchverlag, Stuttgart, 1. Auflage 2005, ISBN 3-7276-7150-5
  • Robert Hutchinson: KAMPF UNTER WASSER - Unterseeboote von 1776 bis heute, Motorbuchverlag, Stuttgart, 1. Auflage 2006, ISBN 3-613-02585-X
  • Werner Globke(Hrsg.): Weyers Flottentaschenbuch / Warships of the World - Fleet Handbook, Bernard & Graefe Verlag, Bonn, 66. Jahrgang 2005–2007, ISBN 3-7637-4517-3