Saphir Taïder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saphir Taïder
Algérie - Arménie - 20140531 - Saphir Taider.jpg
Spielerinformationen
Name Saphir Sliti Taïder
Geburtstag 29. Februar 1992
Geburtsort CastresFrankreich
Größe 180 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1998–2006 Castres FC
2006–2008 US Albi
2008–2010 Grenoble Foot
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2011 Grenoble Foot 26 (1)
2011–2013 FC Bologna 48 (3)
2013– Inter Mailand 25 (1)
2014 → FC Southampton (Leihe) 0 (0)
2014 → FC Southampton Reserve (Leihe) 1 (0)
2014–2015 → US Sassuolo Calcio (Leihe) 27 (3)
2015– → FC Bologna (Leihe) 77 (3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010 Frankreich U-18 3 (1)
2010–2011 Frankreich U-19 7 (2)
2011 Frankreich U-20 3 (0)
2013– Algerien 34 (4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 26. Juni 2016

2 Stand: 26. Juni 2016

Saphir Sliti Taïder (* 29. Februar 1992 in Castres) ist ein algerisch-französischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler debütierte 2013 in der algerischen Nationalmannschaft.

Sportlicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Taïder, der mit Claudio Marchisio verglichen wird, erlernte das Fußballspielen in seinem Heimatort beim Castres FC, ehe er über die Jugendmannschaft von US Albi 2008 zu Grenoble Foot stieß. Im Mai 2010 debütierte er für den Klub in der Ligue 1. Nach dem Abstieg des Vereins zum Saisonende in die Ligue 2 wurde er im Juli des Jahres mit einem Profivertrag ausgestattet. In der folgenden Spielzeit avancierte er zur Stammkraft und spielte sich auch in die französischen Jugendauswahlen.

Nach dem Lizenzentzug und Absturz von Grenoble Foot in die Fünftklassigkeit im folgenden Jahr verließ Taïder den Klub und schloss sich dem italienischen Verein FC Bologna an. Auch hier etablierte sich der Mittelfeldspieler im Kader. Im Januar 2012 tauschte Bologna mit Juventus Turin einen Teil der Transferanteile an Taïder für Anteile an dem Dänen Frederik Sørensen ein[1], erwarb diese jedoch bereits fünf Monate später zurück.[2]

Zur Saison 2013/14 wechselte Taïder zu Inter Mailand, Bologna behielt allerdings die Hälfte seiner Transferrechte.[3] Diese erwarb Inter im Juli 2014, womit Taïder zu 100 % Inter gehört.[4]

Im August 2014 wechselte Taïder zunächst auf Leihbasis in die Premier League zum FC Southampton. Im Gegenzug wechselte Pablo Osvaldo – ebenfalls auf Leihbasis – zu Inter Mailand.[5][6] Aber bereits am 1. September 2014 wurde sein Vertrag bei Southampton in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Taïder kehrte daraufhin in die Serie A zurück und wechselte auf Leihbasis zur US Sassuolo.[7]

Am 31. August 2015 wurde Taïder für zwei Jahre an den FC Bologna ausgeliehen.[8]

Taïder, dessen Mutter aus Algerien und dessen Vater aus Tunesien stammt, lief in mehreren Jugendmannschaften seines Geburtslandes Frankreich auf, entschied sich dann jedoch gegen den französischen und für den algerischen Verband, während sein Bruder Nabil für die tunesische Nationalmannschaft spielt. Am 26. März 2013 gab er in der von Vahid Halilhodžić betreuten algerischen Nationalmannschaft gegen Benin sein Debüt.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Juve swap Sorensen for Taider, www.football-italia.net, 17. Januar 2012.
  2. Bologna buy Taider from Juve, www.football-italia.net, 22. Juni 2012.
  3. Inter welcome Saphir Taider, www.inter.it, 20. August 2013.
  4. Taider now 100% a Nerazzurri player, www.inter.it, 2. Juli 2014.
  5. STATEMENT: Saints sign Saphir Taïder, www.saintsfc.co.uk, 6. August 2014.
  6. Osvaldo signs for Inter, www.inter.it, 6. August 2014.
  7. Taider moves to Sassuolo, www.inter.it, 1. September 2014.
  8. Saphir Taider joins Bologna, 31. August 2015.
  9. Algeria select Bologna’s Taider, www.football-italia.net, 7. März 2013.