Sara Larsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sara Larsson
Sara Larsson 2011.jpg
Informationen über die Spielerin
Geburtstag 13. Mai 1979
Geburtsort KristinehamnSchweden
Position Verteidigerin
Juniorinnen
Jahre Station
Villastadens IF
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
–1996 Villastadens IF
1996–1998 Rävåsens IK
1998–2004 Malmö FF
2004–2008 Linköpings FC 18 (1)[1]
2009 St. Louis Athletica 15 (0)
2009 → Linköpings FC (Leihe) 6 (0)
2010 Philadelphia Independence 5 (0)
2011 KIF Örebro 7 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2000– Schweden 112 (8)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 15. Mai 2010

2 Stand: 15. September 2012

Sara Larsson (* 13. Mai 1979 in Kristinehamn) ist eine schwedische Fußballspielerin, die in der Verteidigung spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit diesem Jahr spielt sie für die KIF Örebro, nachdem sie 2010 in der US-amerikanischen Women’s Professional Soccer für Philadelphia Independence spielte. Davor spielte sie für den Linköpings FC in Schweden, wo sie zweimal den schwedischen Pokal gewann und für das mittlerweile aufgelöste Team St. Louis Athletica.

Bevor sie im Jahre 2004 zum LFC kam, spielte sie sechs Jahre für Malmö FF.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im September 2000 debütierte sie in der schwedischen Nationalmannschaft der Frauen, nachdem sie zuvor 12 U-23- und sieben U-19-Spiele bestritten hatte.

Sara Larsson wurde im Jahr 2000 in Schweden zum Rookie of the Year gewählt.[2]

Sara Larsson nahm mit der schwedischen Nationalmannschaft an zwei Fußball-Weltmeisterschaften der Frauen 2003 und 2007 teil, wo sie 2003 Vizeweltmeisterin wurde.

2009 stand sie im Kader der schwedischen Auswahl zur Fussball-Europameisterschaft in Finnland, bei der sie in einem Vorrunden-Spiel zum Einsatz kam. Am 9. März 2011 machte sie beim Algarve Cup im Spiel gegen Japan ihr 100. Länderspiel.[3]

Für die WM ist sie ebenfalls nominiert.[4] Sie stand in allen drei Vorrundenspielen in der Startelf und erreichte mit ihrer Mannschaft ungeschlagen das Viertelfinale, wo sie auf die Australierinnen trafen. Auch hier stand Larsson wieder in der Startelf und mit dem 3:1-Sieg wurde sowohl das Halbfinale gegen Japan erreicht, als auch die Qualifikation für die Olympischen Spiele in London. Am 16. Juli 2011 gewann sie mit der Mannschaft das Spiel um Platz 3 beim 2:1-Sieg über Frankreich.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Saison 2008
  2. http://www.svenskfotboll.se/t2svff.aspx?p=173802
  3. Dam: Sjögran historisk mot Japan
  4. Dam: Sveriges VM-trupp

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]