Sara Stridsberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sara Stridsberg (2014)

Sara Brita Stridsberg (geboren 29. August 1972 in Solna, Schweden) ist eine schwedische Journalistin, Übersetzerin, Roman- und Theaterautorin und war von 2016 bis 2018 Mitglied der Schwedischen Akademie.

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihr erster Roman Happy Sally (2004) handelt von Sally Bauer, der ersten Skandinavierin, die den Ärmelkanal durchschwamm. Für ihren zweiten Roman, Drömfakulteten (2006; dt. Traumfabrik, 2010) erhielt sie 2007 den renommierten Literaturpreis des Nordischen Rates. Der Roman entstand, nachdem Stridsberg Valerie Solanas’ 1968 verfasstes “Manifest der Gesellschaft zur Vernichtung der Männer” (“S.C.U.M.”: Society for Cutting Up Men) ins Schwedische übertragen hatte. Es ist eine fiktionale Erzählung zur historischen Persönlichkeit Solanas`, der Frau, die auf Andy Warhol schoss. In ihrem Theaterstück Valerie Jean Solanas ska bli president i Amerika (Valerie Solanas, Präsidentin von Amerika!) hat sie den Stoff für die Bühne bearbeitet. Ihr dritter Roman, Darling River (2010), setzt sich mit Vladimir Nabokovs Lolita auseinander.

2010/11 hatte Sara Stridsberg eine Samuel-Fischer-Gastprofessur für Literatur an der Freien Universität Berlin inne.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sachbücher
  • Juristutbildningen ur ett genusperspektiv 1999
  • Det är bara vi som är ute och åker 2002
Belletristik
  • Happy Sally, 2004
  • Drömfakulteten, 2006
  • Darling River, 2010
    • Darling River. Doloresvariationen. Übersetzung Ursel Allenstein. S. Fischer, Frankfurt am Main 2013, ISBN 978-3-10-090052-4.
  • Beckomberga – Ode till min familj, 2014
    • Das große Herz : Roman. Übersetzung Ursel Allenstein. München : Carl Hanser, 2017
  • Kärlekens Antarktis, 2018
Theaterstücke
  • Valerie Jean Solanas ska bli president i Amerika, UA: 26. September 2006[1], Dramaten Stockholm
  • Medealand, UA: 21. Februar 2009[4], Dramaten Stockholm
    • Medealand, Übersetzung Jana Hallberg, Verlag Felix Bloch Erben, Berlin
  • American Hotel, UA: 4. März 2016, Stadsteatern Stockholm[5]
    • American Hotel, Übersetzung Jana Hallberg, Verlag Felix Bloch Erben, Berlin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sara Stridsberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Valerie Solanas, Präsidentin von Amerika! von Sara Stridsberg | Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG. Abgerufen am 6. September 2017.
  2. Valerie Solanas, Präsidentin von Amerika! von Sara Stridsberg | Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG. Abgerufen am 6. September 2017.
  3. Theater Osnabrück - VALERIE SOLANAS, PRÄSIDENTIN VON AMERIKA! Abgerufen am 6. September 2017 (englisch).
  4. Medealand von Sara Stridsberg | Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG. Abgerufen am 6. September 2017.
  5. American Hotel von Sara Stridsberg | Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG. Abgerufen am 6. September 2017.