Sarah Kern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sarah Kern (* 5. Dezember 1968 in Köln als Sarah Reismann)[1] ist eine deutsch-dänische Designerin, Modeschöpferin, Unternehmerin und Fotomodell.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sarah Kern stammt aus einer deutsch-dänischen Familie. Ihr deutscher Vater ist Architekt und ihre dänische Mutter ist Textilingenieurin. Ihr Großvater ist der dänische Maler Helge Rasmussen (* 1921; † 1994). Sie besitzt die deutsche und dänische Staatsangehörigkeit.

Mit 16 Jahren begann Sarah Reismann ihre Karriere als Model in Mailand und Paris. Während einer Modenschau in Paris lernte sie den Designer und Modemacher Otto Kern kennen. Von 1995 bis 1999 war sie mit ihm verheiratet und dieser Ehe entstammt ein Sohn.

Mit Martin Neumeier, dem Geschäftsführer und Inhaber eines mittelständischen Modeunternehmens, entwickelte Kern ab 2002 die Sarah Kern Modekollektion, die über den Versandhandel und im Fernsehen vertrieben wird. Darüber hinaus entwarf Kern eine eigene Schmuckkollektion. 2006 gründete sie gemeinsam mit Neumeier die Sarah Kern GmbH in Holzkirchen.

Ihren zweiten Ehemann, Goran Munizaba, heiratete Kern im August 2008. Aus dieser Ehe stammt ihr zweiter Sohn Romeo. Im Juli 2010 ließ sich das Paar scheiden und Ende 2013 war auch eine Beziehung mit dem Schriftsteller Roger Rankel wieder vorbei.[2]

Fotos von Sarah Kern erschienen unter anderem in den Männermagazinen Playboy (10/2000) und Penthouse (01/2006).[3] Im August 2017 nahm sie dreizehn Tage lang an der fünften Staffel von Promi Big Brother teil.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Penthouse, Januar 2006, S. 29.
  2. Trennung statt Verlobung! (8. Dezember 2010)
  3. Neue Penthouse-Ausgabe: „Niemals schmuddelig“. In: Spiegel Online. 29. November 2005, abgerufen am 4. Februar 2017.