Sarah Maria Besgen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sarah Maria Besgen auf dem roten Teppich zum Studio Hamburg Nachwuchspreis 2012

Sarah Maria Besgen (* 15. August 1979 in Lammersdorf) ist eine deutsche Schauspielerin und Fotografin.[1] Ihre Mutter ist die Malerin Annette Besgen.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frühe Bühnenerfahrungen sammelte Sarah Besgen bereits als Kind und Jugendliche am Tanztheater Siegen.

Im Anschluss an ihre Schulzeit in Siegen und Köln zog sie nach Paris, wo sie neben ihrer schauspielerischen Entwicklung auch als Model Erfolg hatte. Ihre Schauspielausbildung am Bühnenstudio der darstellenden Künste in Hamburg schloss sie 2003 ab und setzte diese 2012 in den Schauspielklassen von Larry Moss in Berlin und Susan Batson in New York fort.

Von 2006 bis 2010 war Besgen in der Rolle der Miriam Brehm in der Telenovela des Ersten, Rote Rosen, zu sehen. In dieser Zeit lebte sie überwiegend in Lüneburg.

Sie ist regelmäßig in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen präsent,[2][3] u. a. in SOKO Stuttgart, Alarm für Cobra 11, Rosamunde Pilcher, Das Traumschiff, Hubert und Staller und als Protagonistin Melissa Brock[4] in der Sat.1–Serie Alles oder nichts.

Auf der Bühne war sie unter anderem im Hamburger Theater im Zimmer, unter Detlef Altenbecks Regie in Tamara und als Winnetous Schwester Nscho-tschi bei den Karl-May-Festspielen in Elspe zu sehen.

Es folgten u. a. die Rolle der Regine Engstrand[5] in Gespenster von Henrik Ibsen bei den Theatergastspielen Fürth und als böse Stiefschwester in Drei Haselnüsse für Aschenbrödel[6] in einer Inszenierung des Apollo-Theaters in Siegen.

Neben der schauspielerischen Tätigkeit arbeitet Sarah Besgen regelmäßig als Model. Zu nennen sind hier z. B. die Kampagnen von Red Wing Shoes, Dr. Hauschka Naturkosmetik, Deutsche Post, BMW und Calvin Klein.

Seit 2006 widmet sich Sarah Besgen ebenfalls dem therapeutischen Aspekt der Schauspielerei im Zuge ihrer Ausbildung als Theatertherapeutin. In diesem Rahmen war sie u. a. in der Psychiatrie Hamburg-Ochsenzoll, der „Jugendhilfe“ und dem "Jungen Theater Siegen e.V." tätig.

Bekanntheit erlangte Sarah Besgen auch mit ihrer Polaroid-Fotografie, mit der sie sich seit 2011 intensiv auseinandersetzt. Ihre Werke wurden bereits ab 2013 nach drei Ausstellungen in Berlin an zahlreichen weiteren Orten gezeigt. Außerdem entstand ein Katalog mit dem Titel „Worldwidepolaroid“ in Zusammenarbeit mit der Galerie Carpentier in Berlin-Charlottenburg. Seit 2015 sind zwei Polaroid–Motive als Postkarte im Taurus Verlag erschienen.

Ausstellungen[7][8][9] (Auswahl):

  • 2014: Kulturbahnhof, Kreuztal
  • 2015: Lünebuch, Lüneburg
  • 2015: Schauwerk, Sindelfingen
  • 2016: The Art Scouts, Berlin
  • 2016: Sofortbildshop, Berlin
  • 2017: wvh2, Siegen
  • 2017: Red wing Store, Berlin

Besgen unterrichtet seit 2012 Kinder und Jugendliche im Schauspielfach u. a. mit eigenen Inszenierungen. Zwischen 2012 bis 2017 war sie als Lehrkraft bundesweit an Schauspielschulen tätig.

Ihre Coaching-Konzepte umfassen neben der Kinder- und Jugendarbeit ein breites Spektrum der Schauspielausbildung für Erwachsene, die sie an ihren Standorten in Berlin und Siegen vermittelt.[10]

Als Schauspielerin wird sie durch die Hamburger Agentur Reuter vertreten.[11]

Besgen lebt in Berlin, wo 2019 auch ihr Sohn geboren wurde.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sarah Maria Besgen – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hendrik Schulz, „Sarah Besgen - Bilder wie aus der Welt gefallen.“, Der Westen, 24. Oktober 2013
  2. Sarah Maria Besgen & Rüdiger Joswig in „Alarm für Cobra 11“ – Agentur Reuter. Abgerufen am 27. Februar 2020.
  3. Sarah Maria Besgen – Agentur Reuter. Abgerufen am 27. Februar 2020.
  4. Alles oder Nichts - Sarah Maria Besgen spielt Melissa Brock. 20. September 2018, abgerufen am 27. Februar 2020.
  5. GESPENSTER. Abgerufen am 27. Februar 2020.
  6. Sarah Maria Besgen in „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ – Agentur Reuter. Abgerufen am 27. Februar 2020.
  7. Red Wing Women´s Store Opening. Abgerufen am 27. Februar 2020.
  8. Ausstellung. In: wvh2. Abgerufen am 27. Februar 2020.
  9. Kulturbahnhof Kreuztal. Abgerufen am 27. Februar 2020.
  10. Sarah Maria Besgen: Schauspielcoaching in Berlin. Abgerufen am 27. Februar 2020 (deutsch).
  11. Sarah Maria Besgen bei Agentur Reuter
  12. Dunkler Wald