Sarah Zucker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Wo mein Herz ist
  DE 14 31.07.2020 (7 Wo.)
  AT 73 07.08.2020 (1 Wo.)
  CH 46 02.08.2020 (1 Wo.)

Sarah Zucker (bürgerlich: Sarah Maria Fritsch, * 20. August 1990 in Laichingen[2]) ist eine deutsche Sängerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sarah Zucker wurde in Laichingen in Baden-Württemberg geboren, Anfang der 1990er-Jahre kehrte sie mit ihrer ursprünglich in Ost-Berlin lebenden Familie nach Berlin zurück, wo sie mit ihren älteren Brüdern Manuel und Ben aufwuchs. Ben Zucker ist ebenfalls als Schlagersänger tätig. Sie studierte Kindheitspädagogik und war bis 2019 als Kindheitspädagogin in Berlin tätig.[2][3]

Ihr Bühnendebüt gab sie 2018 gemeinsam mit ihrem Bruder Ben.[4][5] Im Juni 2020 veröffentlichte sie die Single Zeit um zu gehen, mit der sie in der von Florian Silbereisen präsentierten Sendung Schlagerlovestory.2020 – Das große Wiedersehen ihr Fernsehdebüt gab. Ebenfalls im Juni 2020 trat sie im ZDF-Fernsehgarten auf, wo sie ihr Lied Zeit um zu gehen und gemeinsam mit Ben das Duett Ça va, ça va präsentierte.[2]

Am 24. Juli 2020 erschien ihr Debütalbum Wo mein Herz ist, das auf Platz 14 der deutschen Albumcharts einstieg. Auf dem Album finden sich mit Perfekt und Ça va ça va auch zwei Duette mit Bruder Ben.[6] Für das Album arbeitete sie unter anderem mit Philipp Dittberner an den Songs.[7]

Ende Juli 2020 war sie in der von Silbereisen moderierten ORF/MDR-Sendung Schlager, Stars & Sterne – Die große Seeparty in Österreich zu sehen,[8] im August 2020 in Silbereisens Schlager des Sommers – Die Märchenschloss-Nacht[9] sowie in Roland Kaisers Show Liebe kann uns retten[10] und der Schlagerparty mit Ross Antony.[11] Im September 2020 war sie erneut im ZDF-Fernsehgarten sowie bei Stars in der Wachau mit Barbara Schöneberger und Alfons Haider zu Gast.[12][13]

In der RTL-Fernsehserie Unter uns hatte sie im November 2020 einen Gastauftritt.[14] Im August 2021 veröffentlichte sie die Single La vie est belle, die sie Ende August 2021 im ZDF-Fernsehgarten präsentierte,[15][16] und sang mit Florian Silbereisen das Duett Das bleibt immer ein Geheimnis in der MDR-Sendung Schlagerstrandparty.[17][18] Am 13. November 2021 feierte sie mit Un deux trois in der Giovanni-Zarrella-Show im ZDF Fernsehpremiere.[19][20]

Gemeinsam mit Marina Marx veröffentlichte sie Anfang 2022 die Single Übermorgen.[21] Ihre Single Wir tanzen um die Welt präsentierte sie im Mai 2022 in der MDR/ORF-Sendung Die Gartenparty der Stars[22] und im Juni 2022 im ZDF-Fernsehgarten.[23]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben:

  • 2020: Wo mein Herz ist

Singles:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: DE AT CH
  2. a b c Sarah Zucker - Alle Infos zur Schwester von Ben Zucker auf Schlager.de. In: Schlager.de. Abgerufen am 8. August 2020.
  3. Sarah Zucker: “Mein Bruder ist für mich der Größte!” In: Schlager.de. 29. Juli 2020, abgerufen am 8. August 2020.
  4. Sarah Zucker: Schwester von Ben Zucker startet als Sängerin durch. In: all-in.de. 23. Juli 2020, abgerufen am 8. August 2020.
  5. Ben Zucker: Ich bringe meine kleine Schwester ganz groß raus. In: Schlager.de. 28. Juli 2020, abgerufen am 8. August 2020.
  6. Offizielle Deutsche Charts: Sarah Zucker: Wo mein Herz ist. offiziellecharts.de, abgerufen am 8. August 2020.
  7. Sarah Zucker startet mit Album "Wo mein Herz ist" durch. In: swr.de. 23. Juli 2020, abgerufen am 8. August 2020.
  8. Florian Silbereisen: Schlager, Stars & Sterne – Die große Seeparty in Österreich. In: schlagerportal.com. 25. Juli 2020, abgerufen am 8. August 2020.
  9. Die Schlager des Sommers: Florian Silbereisen feiert eine Märchenschloss Nacht. In: schlagerportal.com. 8. August 2020, abgerufen am 8. August 2020.
  10. „Liebe kann uns retten“: Roland Kaiser lockt 2,79 Millionen Zuschauer vor die Fernseher. In: nordkurier.de. 16. August 2020, abgerufen am 16. August 2020.
  11. Ross Antony feiert endlich wieder Schlagerparty! In: schlagerportal.com. 22. August 2020, abgerufen am 23. August 2020.
  12. Stephan Imming: Sarah Zucker: Im Fernsehgarten tritt sie ohne Ben auf. In: ORF.at. 4. September 2020, abgerufen am 19. September 2020.
  13. Barbara Schöneberger & Alfons Haider begrüßen die Stars in der Wachau. In: schlagerportal.com. 19. September 2020, abgerufen am 19. September 2020.
  14. Schlagerstar Sarah Zucker zu Gast bei „Unter uns“. In: rtl.de. 25. November 2020, abgerufen am 25. November 2020.
  15. Fernsehgarten: Das Schlager-Duo Casting geht in die 2. Runde! In: schlagerportal.com. 29. August 2021, abgerufen am 30. August 2021.
  16. ZDF-Fernsehgarten: Sendung am 29. August 2021. In: zdf.de. Abgerufen am 30. August 2021.
  17. Darum arbeitet Sarah Zucker wieder als Kindergärtnerin. In: mdr.de. 19. August 2021, abgerufen am 25. August 2021.
  18. Sarah Zucker und Florian Silbereisen: Das bleibt immer ein Geheimnis. In: mdr.de. Abgerufen am 25. August 2021.
  19. a b Sarah Zucker: Morgen Videopremiere und Samstag TV-Premiere ihrer neuen Single Un, deux trois. In: schlagerprofis.de. 14. November 2021, abgerufen am 14. November 2021.
  20. Stephan Imming: Giovanni Zarrella Show: Bessere Quote als sie CARMEN NEBEL in den letzten 8 Jahren geschafft hatte. In: schlagerprofis.de. 14. November 2021, abgerufen am 14. November 2021.
  21. a b Sarah Zucker und Marina Marx mit Duett “Übermorgen (Herzstück Amazon Original)”. In: popschlager-aktuell.com. 2. Februar 2022, abgerufen am 3. Februar 2022.
  22. „Die Gartenparty der Stars“ am 7. Mai aus den Kittenberger Erlebnisgärten in ORF 2. In: ots.at. 5. Mai 2022, abgerufen am 8. Mai 2022.
  23. ZDF-Fernsehgarten. In: presseportal.de. 8. Juni 2022, abgerufen am 12. Juni 2022.
  24. Ben Zucker-Schwester Sarah mit überraschender Ankündigung. In: mdr.de. 11. August 2021, abgerufen am 11. August 2021.
  25. Single Trending Charts. In: mtv.de. GfK Entertainment, 4. Februar 2022, abgerufen am 4. Februar 2022.
  26. Sarah Zucker: "Wir tanzen um die Welt". In: schlagerportal.com. 6. Mai 2022, abgerufen am 6. Mai 2022.