Sarde a beccafico

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorbereitete Spieße mit Sarde a beccafico

Sarde a beccafico sind gefüllte Sardinen und zählen zu den typischen Fischgerichten der sizilianischen Küche.

Frische Sardinen werden geputzt, ausgenommen und wie ein Buch aufgeklappt. Grundstoff für die Füllung ist zerkleinertes Hartweizenbrot. Es wird mit etwas Olivenöl, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie oder Minze, Pinienkernen und Korinthen zu einer Farce verarbeitet und kann mit Marsala verfeinert werden. Die Sardinen werden damit bestrichen und wieder zusammengeklappt oder aufgerollt. Anschließend werden sie im Ofen gebacken oder auch in Mehl und Eigelb gewendet und goldgelb gebraten.

Die Sarde a beccafico werden als Hauptgericht oder kalt als Antipasti serviert. Die Bezeichnung stammt von einem Vogel, dem Beccafico (deutsch Gartengrasmücke), der sich mit Feigen rund frisst. Genauso verleiten die gefüllten Sardinen dazu, sich daran mehr als satt zu essen.