Sarita Choudhury

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Sarita Choudhury

Sarita Choudhury (* 18. August 1966 in London als Sarita Catherine Louise Choudhury) ist eine britische Schauspielerin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Sarita Choudhury wuchs in Jamaika, in Mexiko und in Italien auf. Choudhury studierte Wirtschaftswissenschaften an der Queen’s University in Ontario.

Choudhury debütierte im Film Mississippi Masala (1991), in dem sie neben Denzel Washington eine der Hauptrollen spielte. Im Filmdrama Das Geisterhaus (1993) spielte sie neben Meryl Streep, Glenn Close, Jeremy Irons, Winona Ryder und Antonio Banderas. In Fresh Kill (1994) übernahm sie die Hauptrolle. Im Film Der Tod hinter der Maske (1995) spielte sie an der Seite von Raúl Juliá, Laura Dern und Vanessa Redgrave. Im Thriller Ein perfekter Mord (1998) spielte sie neben Michael Douglas, Gwyneth Paltrow und Viggo Mortensen eine der größeren Rollen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sarita Choudhury – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien