Sariwŏn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die druckbare Version wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.
Sariwŏn
Sariwon City (14014952258).jpg
Koreanisches Alphabet: 사리원시
Chinesische Schriftzeichen: 沙里院市
Revidierte Romanisierung: Sariweon-si
McCune-Reischauer: Sariwŏn-si
Basisdaten
Provinz: Hwanghae-pukto
Koordinaten: 38° 30′ N, 125° 46′ OKoordinaten: 38° 30′ N, 125° 46′ O
Einwohner: 154.942 (Stand:  1. Januar 2005)
Karte
Sariwŏn (Nordkorea)
Sariwŏn
Sariwŏn
Sariwŏn auf der Karte von Nordkorea.
Sariwŏn

Sariwŏn ist eine Stadt in Nordkorea mit 154.942 Einwohnern, Hauptstadt der Provinz Hwanghae-pukto, Industriestadt, Verkehrsknoten und Kulturzentrum mit Universität, Theater und Museen.

Geografie

Geografische Lage

Die Stadt liegt im Süden des Landes, 57 Kilometer südlich der Hauptstadt Pjöngjang, in der Provinz Hwanghae-pukto durchschnittlich elf Meter über dem Meeresspiegel. Die geografischen Koordinaten sind 38,51 Grad nördlicher Breite und 125,76 Grad östlicher Länge.

Geschichte

Sariwŏn war von 1910 bis 1945 von japanischen Truppen besetzt und erlitt während des Koreakriegs (19501953) schwere Zerstörungen. Bei einem Bombenangriff US-amerikanischer Flugzeuge am 26. Juli 1950 wurden große Teile der Stadt beschädigt. Nach dem Krieg entwickelte sich Sariwŏn zu einem Industrie- und Verkehrszentrum der Region.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Besonders erwähnenswert ist die aus sieben kleinen Räumen (kan) bestehende Eungjinjŏn-Halle des Tempels Sŏngbulsa. Sie wurde im Jahre 898 errichtet und 1327 wieder aufgebaut. Mit ihren farbigen Danchŏng-Mustern, die das Holzwerk im Inneren schmücken, ist sie ein typisches Beispiel für die Architektur der Goryeo-Zeit (918-1392). Bei den zahlreichen komplizierten Drachen- und Lotusblumen-Gemälden herrschen die Farben rot und grün vor.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft

Wichtige Wirtschaftszweige sind der Maschinenbau und die chemische Industrie. In der Umgebung der Stadt werden Getreide und Reis angebaut. Weiterhin befinden sich hier Büroräume von Hana Electronics.[1]

Verkehr

Sariwŏn ist Verkehrsknotenpunkt mit Straßen- und Eisenbahnverbindungen in die Hauptstadt Pjöngjang (Pjöngjang-Kaesŏng-Schnellstraße) und andere Städte des Landes. Der Oberleitungsbus Sariwŏn durchquert die Stadt von Osten nach Westen.

Bildung

Die Stadt besitzt eine Universität sowie mehrere Hoch- und Fachschulen.

Sport

Die Rimyongsu Sports Group ist ein in Sariwŏn beheimateter Fußballverein. Die Heimspiele finden im Sariwŏn Jugend-Stadion statt.

Weblinks

Commons: Sariwon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://www.nkeconwatch.com/category/dprk-organizations/companies/hana-electronics-company/