Sarnstall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sarnstall
Koordinaten: 49° 12′ 33″ N, 7° 56′ 18″ O
Höhe: 213 m ü. NN
Einwohner: 221 (30. Jun. 2007)
Postleitzahl: 76855
Vorwahl: 06346
Sarnstall (Rheinland-Pfalz)
Sarnstall

Lage von Sarnstall in Rheinland-Pfalz

Sarnstall ist ein Stadtteil und ein Ortsbezirk der im rheinland-pfälzischen Landkreis Südliche Weinstraße liegenden Stadt Annweiler am Trifels.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort befindet sich zwei Kilometer nordwestlich der Kernstadt am Nordrand des Wasgau, wie der Südteil des Pfälzerwaldes zusammen mit dem Nordteil der Vogesen auch genannt wird, an der Mündung des Rimbachs in die Queich.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sarnstall ist erreichbar über die Bundesstraße 10 (Landau in der PfalzPirmasens) und besitzt seit 2012 einen eigenen Bahnhaltepunkt (Annweiler-Sarnstall) an der Bahnstrecke Landau–Rohrbach, welcher ebenfalls in die Richtungen Landau und Pirmasens anbindet.

Großer Arbeitgeber in Sarnstall ist die Kartonfabrik Buchmann. Sie produziert – überwiegend aus Recyclingpapier – Faltschachtelkarton als Ausgangsmaterial für Verpackungen vor allem der Konsumgüterindustrie.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er bildet einen von insgesamt vier Ortsbezirken der Stadt, war jedoch im Gegensatz zu den drei anderen nie eine selbständige Gemeinde. Im Jahr 1349 wurde Sarnstall erstmals erwähnt.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jedes Jahr findet an Pfingsten die traditionelle "Strauwekerwe" statt. Die Strauwe ist ein Gebäck aus Teig, dessen Rezept nur wenige Frauen des Dorfes wissen und von Generation zu Generation weitergeben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]