Sascha Kösch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sascha Kösch (* 1965 in der Nähe von Köln) ist ein Berliner Journalist und als DJ Bleed im Bereich der elektronischen Musik tätig.

Er war Mitbegründer, -herausgeber und Geschäftsführer der Zeitschrift de:Bug. Zuvor und daneben schrieb er für Frontpage, Spex, Telepolis, House Attack, Jungle World und andere Publikationen. Zudem veröffentlichte er Texte in mehreren Anthologien. 1989 gründete er zusammen mit Riley Reinhold (DJ Triple R) das Soundsystem Cosmic Orgasm, das bis 1995 existierte. Er wurde mehrfach vom Goethe-Institut beauftragt, als DJ die deutsche elektronische Musikkultur im Ausland zu repräsentieren.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rezensionsnotizen zu Sound Signatures bei perlentaucher.de