Satelio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Satelio
(Deutscher Televisionsklub Betriebs GmbH bzw. Satelio Television (Namibia) (Pty) Ltd.)

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung Juli 2013
Sitz Ismaning
Leitung Damir Krilcic
Branche Rundfunk
Website www.satelio.tv

Satelio ist ein Pay-TV-Angebot für deutschsprachiges Fernsehen im südlichen Afrika (vor allem Namibia, unter dem Vertriebsnamen Deukom unter anderem auch in Südafrika), in weiteren afrikanischen Ländern (seit 1. Oktober 2015 Nigeria[1]) und dem Nahen Osten. Satelio wird durch „Deutscher Televisionsklub Betriebs GmbH“ mit Sitz in Ismaning bereitgestellt.

Technik und Rechtliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Satelio sendete auf Amos 5 (von 2. Dezember 2013 bis Anfang Juni 2014 über Intelsat 20) deutschsprachiges Fernsehen und Hörfunk. Aufgrund des Ausfalls von Amos 5 seit dem 21. November 2015[2] wurde am 23. November 2015 der Umzug auf SES Astra 4A bekannt gegeben[3] und am 24. November 2015 vollzogen.

In Namibia geschah bis 30. November 2017 die Ausstrahlung über die allgemeine Rundfunklizenz von Hitradio Namibia[4], ehe die Satelio Television (Namibia) (Pty) Ltd. die Ausstrahlung mit eigener Lizenz zum 1. Dezember 2017 übernommen hat.[5] In Nigeria wird über die Lizenz von ACTV ausgestrahlt.[1]

Namibia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehprogramme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Satelio übertragt für Namibia folgende Vollprogramme und Spartenprogramme:

Stand: April 2018

  1. Das Erste HD
  2. ZDF HD
  3. 3sat HD (bis 30. September 2015 ProSieben Maxx)
  4. ARTE (seit 4. Mai 2016)
  5. DW Deutsch
  6. Satelio-Infokanal
  7. n-tv
  8. RTL Television HD (seit Mai 2017)
  9. RTL II
  10. Sat.1 HD
  11. ProSieben HD
  12. Puls 4
  13. Heimatkanal (seit 14. Oktober 2016, bis 5. Juli 2016 FOX Sports Africa; bis 1. März 2015 SRF info)
  14. Romance TV (seit 14. Oktober 2016)
  15. Kabel eins
  16. VOX
  17. Sixx
  18. RTL Nitro (seit 24. November 2015)
  19. Disney Channel (bis 31. Januar 2018 ProSieben Maxx)
  20. Super RTL
  21. Deluxe Music (bis 31. Januar 2018 Jukebox/auto motor und sport channel; bis 15. Oktober 2014 C-Music)
  22. auto motor und sport channel (bis Ende Mai 2017 RTL International; bis 18. Januar 2016 RTL Television) / Marco Polo TV
  23. Welt (bis 31. Januar 2018 Fix & Foxi TV/N24; bis 30. November 2014 YFE TV)
  24. Hinweis auf Sportsender von StarSat auf den folgenden Kanälen (Zusatzpaket)
  25. ST Sports Premium HD (seit dem 1. September 2016)
  26. ST World Football HD (seit dem 1. September 2016)
  27. ST Sports Arena HD (seit dem 1. September 2016)
  28. ST Sports Life (seit dem 1. September 2016)
  29. ST Sports Focus (seit dem 1. September 2016)

Die in Zusammenarbeit mit dem südafrikanischen StarSat angebotenen fünf englischsprachigen Sportprogramme sind aufpreispflichtig. Satelio bietet mit diesem Sportpaket unter anderem die Übertragung der Fußball-Bundesligaspiele an.[6]

Zusätzlich werden durch Satelio auf dem Satelliten frei empfangbare Sender auf den Sendeplätzen 31 bis 42 bereitgestellt.

Hörfunkprogramme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörfunkkanäle bei Satelio, 4. Februar 2014

Stand: 13. Oktober 2016 Satelio stellt auf den Sendeplätzen 44 bis 56 folgende Hörfunkprogramme bereit.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Satelio - vereinbart Vertriebspartnerschaft mit ACTV in Nigeria!. Satelio, 1. Oktober 2015
  2. Info Zeitpunkt 20:45 Uhr 21.Nov. 2015, AMOS-5 kann nicht mehr kontaktiert werden!. Satelio, 21. November 2015
  3. Ein neues Zuhause im All. Allgemeine Zeitung, 24. November 2015
  4. Satelio: Eine „fantastische Ergänzung“. Allgemeine Zeitung, 6. Dezember 2013 abgerufen am 16. Januar 2014
  5. Weihnachtsschreiben von Satelio. Satelio, 1. Dezember 2017.
  6. Satelio Sportpaket mit 2 HD und 3 SD Sportkanälen. Satelio, 31. August 2016.