Satschchere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte, Geologie, Verkehr, Kultur
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Sachkhere
საჩხერე
Staat: GeorgienGeorgien Georgien
Region: Imeretien
Munizipalität: Satschcheri
Koordinaten: 42° 19′ N, 43° 20′ OKoordinaten: 42° 19′ N, 43° 20′ O
Höhe: 510 m. ü. M.
 
Einwohner: 6.700 (2002)
Sachkhere (Georgien)
Sachkhere
Sachkhere
Satschchere

Satschchere (georgisch საჩხერე; Sačxere; Sačchere; engl. Sachkhere) ist eine Kleinstadt in Georgien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie liegt im nördlichen Bereich der Provinz Imeretien auf einer Höhe von etwa 510 m. Die Stadt hat etwa 6700 Einwohner (2002).

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1904 erhielt die Stadt mit der Bahnstrecke Sestaponi–Satschchere eine Eisenbahnverbindung zur Magistrale des Landes, der Bahnstrecke Poti–Baku. Damals war das eine Schmalspurbahn, die dann später auf die landesübliche Breitspur umgespurt wurde. Heute verkehren im Personenverkehr täglich zwei Zugpaare zwischen Satschchere und Kutaissi.[1]

2008 wurde der Oberleitungsbus Tschiatura eingestellt, der bis dahin Satschchere mit dem benachbarten Tschiatura verbunden hatte.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Georgi Eliava (1892–1937), Bakteriologe und Hochschullehrer in Tiflis
  • Giorgi Assanidse (* 1975), Gewichtheber
  • Akaki Zereteli (* 1840 in Schwitori bei Satschchere, † 1915 in Satschchere), Dichter und Politiker sowie eine der Leitfiguren der georgischen Nationalbewegung

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Satschchere – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage der Georgischen Eisenbahn.