Sattelmühle (Esthal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sattelmühle
Ortsgemeinde Esthal
Koordinaten: 49° 22′ 6″ N, 8° 2′ 6″ O
Postleitzahl: 67466
Vorwahl: 06325

Die Sattelmühle ist ein Weiler, der zur Ortsgemeinde Esthal im rheinland-pfälzischen Landkreis Bad Dürkheim gehört. Er steht unter Denkmalschutz.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sattelmühle befindet sich im Elmsteiner Tal am Speyerbach im Pfälzerwald.

Anwesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sattelmühle in ihrer jetzigen Form entstand als Mühlenanwesen im 18. Jahrhundert. Aus dieser entwickelte sich bis ins 20. Jahrhundert ein Weiler, zudem sowohl Wohn- als auch Wirtschaftsgebäude sowie ein Villenbau und eine ehemalige Gastwirtschaft gehören.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1928 hatte die Sattelmühle 21 Einwohner, die in sechs Wohngebäuden lebten. Die Katholiken gehörten seinerzeit zur Pfarrei Esthal, während die Protestanten zu derjenigen von Lambrecht (Pfalz) gehörten.[2]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Güterverladestelle Sattelmühle Anfang des 20. Jahrhunderts

Ab 1902 war die Sattlemühle Endpunkt eines Industriegleises, das im Bahnhof Lambrecht (Pfalz) seinen Ausgang nahm. Aus diesem entwickelte sich Anfang 1909 das Kuckucksbähnel nach Elmstein. Aus der bisherigen Güterverladestelle Sattelmühle wurde entsprechend der Bahnhof Sattelmühle-Esthal. Der Name rührt daher, dass er ebenfalls dem rund drei Kilometer weiter westlich befindlichen Kernortes Esthal diente. Später wurde er in Esthal umbenannt. Der Personenverkehr kam 1960 zum Erliegen, der Güterverkehr folgte Ende der 1970er Jahre. Mit der Umwandlung der Strecke in eine Museumsbahn 1984 blieb die Bahnstation zwar als Betriebsbahnhof erhalten, die Züge halten jedoch nicht mehr an ihr.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b denkmallisten.gdke-rlp.de: Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler – Kreis Bad Dürkheim. (PDF; 1,6 MB) Abgerufen am 1. Januar 2016.
  2. daten.digitale-sammlungen.de: Ortschaftenverzeichnis für den Freistaat Bayern. Abgerufen am 1. Januar 2016.