Satzberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Satzberg
Satzberg Jan15.jpg
Der Satzberg im Winter
Ort: Wien, OsterreichÖsterreich Österreich
Berg: Satzberg
Streckendaten
Start: 435 m ü. A.
Ziel: 210 m ü. A.
Höhenunterschied: 225 Meter
Streckenlänge: ca. 1.000 Meter
Höchstgefälle: 25 %

Der Satzberg ist ein Ausflugsberg im Norden des Stadtteils Hütteldorf im 14. Wiener Gemeindebezirk Penzing.

Der ursprünglich bewaldete Berg (435 m) wurde während des Ersten Weltkrieges abgeholzt und anschließend durch wilde und illegale Siedlungen bebaut (heute Kleingartenanlagen, großteils gewidmet als ganzjähriges Wohnen).

Der Satzberg wird heute im Sommer vor allem zum Wandern genutzt, der Stadtwanderweg 4 verläuft durch das Gebiet. Gemeinsam mit dem Dehnepark, dem Gemeindewald und den Steinhofgründen ist der Satzberg ein wichtiges Naherholungsgebiet für den 14. und 16. Bezirk.

Im Winter verwandelt sich der Satzberg zu einer Rodel- und Skipiste ohne Lift. 2010 wurde der unterste Teil des Satzbergs, das Naherholungsgebiet „Paradies“, für die Öffentlichkeit freigegeben.[1] Dadurch hat sich die Länge der Rodelstrecke verdoppelt. Anstatt zu Fuß aufzusteigen, nutzen viele Wintersportler den „Skibus“ 52B vom Bahnhof Hütteldorf zur Siedlung Kordon, dessen Endstation in der Nähe des Gipfels des Satzbergs liegt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paradies-Gründe zugänglich. Abgerufen am 26. Januar 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Satzberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 48° 12′ 54,7″ N, 16° 15′ 41,7″ O