Saubach (Dürnach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saubach
Der Saubach in Äpfingen

Der Saubach in Äpfingen

Daten
Gewässerkennzahl DE: 1137484
Lage Landkreis Biberach
Flusssystem Donau
Abfluss über Dürnach → Westernach → Donau → Schwarzes Meer
Quelle zwischen zwei Waldspitzen südlich von Ellmannsweiler
48° 5′ 51″ N, 9° 51′ 48″ O
Quellhöhe ca. 610 m ü. NHN[1]
Mündung nördlich des Osterrieds auf der Gemarkung von Laupheim-Naustetten von links in die DürnachKoordinaten: 48° 12′ 21″ N, 9° 51′ 32″ O
48° 12′ 21″ N, 9° 51′ 32″ O
Mündungshöhe knapp 505 m ü. NHN[1]
Höhenunterschied ca. 105 m
Länge 13,9 km[1]
Einzugsgebiet 23,654 km²[1]
Kleinstädte Laupheim
Gemeinden Maselheim, Mietingen

Der Saubach ist ein rund 14 km langer linker Zufluss der Dürnach im Stadtgebiet von Laupheim im baden-württembergischen Landkreis Biberach, die über die Westernach insgesamt nördlich zur Donau entwässert.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Saubach entspringt ungefähr einen Kilometer südlich von Ellmannsweiler. In diesem Ort erhält er dann Zulauf von einem nicht benannten Bach und fließt weiter nach Norden entlang der K 7504 nach Laupertshausen. Anschließend weiter nach Äpfingen und kurz nach dem Ort unter der Bundesstraße 30 hindurch in eine Ebene, die in der Region Ried genannt wird. Der Bach streift nun links das Obere Ried und läuft danach zwischen Unterem Ried und Osterried hindurch. Dann erreicht der Bach eine Straße und folgt ihr in anthropogen erzwungenem Lauf nach Nordosten auf die Dürnach zu und mündet bald von links in diese.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Kartendienste der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) (Hinweise)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landkreis Biberach (Hrsg.): Rad- und Wanderkarte – Mit Freizeitinformationen und den Wanderwegen des Schwäbischen Albvereins. (Maßstab 1:50.000), 1997.
Saubachtal nach Laupertshausen