Saucier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum kanadischen Sänger, Chorleiter und Pianisten siehe Joseph Saucier.

Als Saucier bezeichnet man in einer Küchenbrigade den Saucenkoch, der jedoch nicht nur für die Saucenzubereitung verantwortlich ist. Der Saucier ist meist auch Souschef, da er gewöhnlich die meiste Erfahrung besitzt und die anderen Posten in seiner Laufbahn bereits absolviert hat.

Zu seinem Aufgabenbereich zählen das Kochen von Fonds, Saucen und Buttermischungen sowie das Zubereiten von Schmorbraten, Frikassee, Rouladen, Gulasch und Ragout. Außerdem muss er Blankett und Geflügel- bzw. Wildgerichte kochen können.

In großen Küchenbrigaden findet man oftmals folgende Spezialisierungen:

In kleinen bis mittleren Küchenbrigaden übernimmt für gewöhnlich der Saucier alle diese aufgeführten Bereiche.

Weblink[Bearbeiten]

 Wiktionary: Saucier – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen